Stadt Schwerte öffnet Spielplätze und appelliert an Eigenverantwortung

Coronavirus in Schwerte

Ab Donnerstag dürfen die Spielplätze im Stadtgebiet wieder benutzt werden. Doch die Stadt warnt: Wenn die Regeln nicht eingehalten werden, kann sich das schnell wieder ändern.

Schwerte

05.05.2020, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch ist der Spielplatz an der Ruhrstraße gesperrt, aber ab Donnerstag dürfen Kinder wieder hier spielen.

Noch ist der Spielplatz an der Ruhrstraße gesperrt, aber ab Donnerstag dürfen Kinder wieder hier spielen. © Stadt Schwerte/Ingo Rous

Die Spielplätze in Schwerte können von Donnerstag (7. Mai) an wieder besucht und genutzt werden, das teilte die Stadt Schwerte am Dienstag mit. Abstands- und Hygienevorschriften müssen aber auch hier zwingend beachtet werden. „Die Stadt Schwerte appelliert an die Eigenverantwortung der erwachsenen Besucher*innen, geltende Regeln einzuhalten“, sagt Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Ansonsten „freue ich mich, dass Kinder wieder auf unseren Spielplätzen spielen.“

Die seit dem 4. Mai 2020 geltende aktuelle Version der Coronaschutzverordnung gestattet ausdrücklich die Wiedereröffnung kommunaler Spielplätze. Begleitpersonen müssen dabei einen Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleisten.

Hygieneregeln nicht eingehalten? Stadt kann Spielplatz wieder sperren

Weiterhin gilt, dass Zusammenkünfte und Ansammlungen von mehr als zwei Personen im öffentlichen Raum untersagt sind, es sei denn, es handelt sich um Verwandte in gerader Linie oder in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen. Wenn die Abstandsregeln nicht von allen Besuchern eingehalten werden, kann die Kommune im Einzelfall die Zahl der Nutzer begrenzen oder die Nutzung eines Spielplatzes aus Gründen des Infektionsschutzes vollständig untersagen.

Vom Land NRW verboten bleiben die Nutzung von Bolzplätzen, Scateranlagen oder weiterer Einrichtungen für Angebote von Freizeitaktivitäten.

Lesen Sie jetzt