St. Petrus erstrahlt in neuem Glanz

Sanierung abgeschlossen

Wenn am kommenden Sonntag, 7. November, 11 Uhr, im Gottesdienst der 55. Jahrestag der Kirchweihe gefeiert wird, dann erstrahlt die St.-Petrus-Kirche in neuem Glanz. Die Gemeinde freut sich, dass nach gut zweimonatiger Arbeitszeit die Sanierungsarbeiten beendet sind.

SCHWERTE

von Ruhr Nachrichten

, 04.11.2010, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach gut zweimonatiger Arbeitszeit sind die Sanierungsarbeiten an der St. Petrus beendet.

Nach gut zweimonatiger Arbeitszeit sind die Sanierungsarbeiten an der St. Petrus beendet.

Beim Annehmen der 50 Jahre alten Pfannen wurde sichtbar, dass die Dämmung völlig unzureichend war. Der Kirchenvorstand musste den Vertrag mit der Dachdeckerfirma mit einem Eilbeschluss erweitern. Mit Schrecken erlebten die Gemeindemitglieder, wie in Folge der Dacharbeiten der Schmutz durch die Bretter in die Kirche fiel. Der gesamte Innenraum musste mit Planen abgedeckt werden. Vier Wochen lang fanden die Gottesdienste im Pfarrheim statt.

Jetzt ist die Gemeinde froh, dass alles unter Dach und Fach ist. Die Kirche sieht nicht nur schön aus – in Zukunft wird die Gemeinde auch Heizkosten sparen. Nach menschlichem Ermessen dürfte für die nächsten Jahrzehnte das Äußere der Kirche keine Sorgen mehr machen. Allerdings können die Mitglieder nun in abgewandelter Form das Lied singen: „Keinen Cent auf dem Konto mehr und der (Klingel-) Beutel schlaff und leer.“

Lesen Sie jetzt