Spekulatiusmarkt und offene Geschäfte locken am Sonntag

Bahnhofstraße

Spekulatius am laufenden Band: Am Sonntag lässt Bäcker Becker wieder das duftende Adventsgebäck durch die Formwalze rollen, das dem Spekulatiusmarkt seinen Namen gab. In der Schwerter Bahnhofstraße wird wieder ein kleines Budendorf aufgebaut.

SCHWERTE

von Ruhr Nachrichten

, 04.11.2010, 16:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am laufenden Band rollt der Spekulatiusteig wieder am Sonntag.

Am laufenden Band rollt der Spekulatiusteig wieder am Sonntag.

„Die Aussichten klingen ja nicht so berauschend“, weiß Joachim Kockelke, Vorsitzender der Schwerter Werbegemeinschaft. Aber die Schwerter seien wetterfest. Ob das auch für den Bachlauf im Stadtpark gilt, will der Arbeitskreis am Samstag entscheiden.   „Momentan gibt es sehr viel Laub“, erklärt Ulrike Kuhn-Schepp. Aber wenn es möglich sei, solle der Hingucker im Stadtpark noch einmal plätschern dürfen.

Erstmals sind in diesem Jahr Stände mit Kunsthandwerk dabei, wie Gestecke, Textilien, Holzspielzeug. Dadurch ist das Angebot noch herbst- bzw. adventlicher. Auch die Schwerter und Geisecker Geschäftsleute erwarten am Sonntag wieder großen Andrang, denn sie öffnen ihre Geschäfte letztmalig in 2010 zum verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Weiter geht es dann im März mit dem Frühlingserwachen.

Lesen Sie jetzt