301 weitere Corona-Tests im Kreis Unna brachten positive Ergebnisse. © picture alliance/dpa
Pandemie

Sechs weitere Menschen im Kreis Unna sterben mit Corona

Nie zuvor hat der Kreis Unna seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie so viele neue Todesopfer und so viele neue Corona-Fälle gemeldet wie an diesem Montag. Die Inzidenz ist wieder gestiegen.

Sechs weitere Menschen aus dem Kreis Unna, die mit dem Coronavirus infiziert waren, haben den Kampf um ihr Leben verloren. Wie der Kreis Unna an diesem Montag mitteilte, starben eine 54 Jahre alte Frau aus Lünen, eine 90 Jahre alte Frau aus Holzwickede, ein 84 Jahre und ein 80 Jahre alter Mann aus Schwerte sowie eine 92 Jahre alte Frau und ein 90 Jahre alter Mann aus Bergkamen.

Datenmaterial für mehr als drei Tage

Sechs Todesopfer – so viele hat der Kreis Unna nie zuvor an einem Tag melden müssen. Dabei ist allerdings auch zu bedenken, dass das neue Datenmaterial den Zeitraum von Freitagmittag, 13 Uhr, bis zum Montag, 16 Uhr, umfasst.

Das gilt auch für die insgesamt 301 Corona-Neuinfektionen. Auch diese Zahl ist ein neuer Höchstwert. Dem Kreis Unna ist es angesichts der angespannten Lage im Gesundheitsamt weiter nicht möglich, die Fallzahlen auf die einzelnen Tage des Wochenendes zu verteilen.

Lünen und Bergkamen mit den meisten Neuinfektionen

Die meisten Corona-Fälle wurden aus Lünen gemeldet. 85 neue Fälle kamen dort hinzu. Auch in Bergkamen gab es mit 52 Infektionen viele neue Fälle. Kamen meldet 32, Bönen 30 neue Infektionen. Jeweils 22 Fälle wurden in Werne und Schwerte bekannt.

In Selm stieg die Zahl der Infektionen um 19, in Unna um 17 und in Holzwickede um 16 neue Fälle. In Fröndenberg war die Zahl der Neuinfektionen mit 6 deutlich geringer.

In den Krankenhäusern im Kreis Unna werden aktuell 124 Patientinnen und Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind, stationär behandelt. Das sind sechs mehr als am Freitag. 205 Personen gelten nach einer überstandenen Corona-Infektion als genesen.

Wieder deutlich gestiegen ist die 7-Tage-Inzidenzzahl, die die Fälle an den vergangenen sieben Tagen, umgerechnet auf 100.000 Einwohner, umfasst. Sie liegt jetzt bei 209,42.

Weit entfernt vom Inzidenz-Ziel

Zur Erinnerung: Ziel der jüngsten Kontaktbeschränkungen, über die die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten am Mittwoch erneut beraten, ist es, diesen Wert auf unter 50 zu drücken. Davon ist der Kreis Unna sehr weit entfernt.

Seit dem Beginn der Pandemie haben sich im Kreis Unna 5711 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 3922 gelten als genesen. 79 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Sars-CoV-2-Virus gestorben.

Über den Autor
Redaktion Unna
Gebürtiger Mendener, inzwischen in Werne an der Lippe zuhause. Jahrgang 1975. Seit April 2010 im Zeitungsverlag Rubens. Liebt das Lokale und den Kontakt zu den Menschen. Privat Gladbach-Fan, Hühnerhalter und Vater einer Tochter.
Zur Autorenseite
Dirk Becker

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.