Schwerter gewinnt Karten für die Loveparade-Aftershow

SCHWERTE Ernst von Engelbrechten hat Glück gehabt und zwei Karten für die Loveparade-Party gewonnen. Doch wen soll der 66-Jährige mitnehmen?

von von Hilke Schwidder

, 17.07.2008, 16:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ernst von Engelbrechten fordert sein Glück gern heraus.

Ernst von Engelbrechten fordert sein Glück gern heraus.

Nur wen er mitnimmt, das ist noch nicht ganz klar. „Meine Tochter? Mal sehen, ob ich die animieren kann.“ Ernst von Engelbrechten mag Gewinnspiele. Und er hat auch schon mehrfach Preise abgeräumt. „So erlebe ich Veranstaltungen, die ich sonst niemals besuchen würde“, erklärt der Schwerter. „Und wenn‘s mir nicht gefällt, kann ich ja immer noch nach Hause gehen.“ Bei der Loveparade, da war Ernst von Engelbrechten noch nie. Dafür aber schon bei einem gewonnenen Metal-Konzert. – Er hebt die Schultern. „War gut. Doch, das hat mir Spaß gemacht.“ Er fordere sein Glück ganz gern einmal heraus, gibt von Engelbrechten zu. Und irgendwie sei dieser Besuch in Dortmund wie ein kleines Abenteuer für ihn.

Der Schwerter will es in ziviler Kleidung bestehen. Beim Gedanken an die schrillen Kostüme der Raver schaut er gelassen an sich herunter: Sakko, Hemd, Baumwollhose. Viel anders wird er wohl auch am kommenden Wochenende nicht unterwegs sein. „Ich schaue mir die Veranstaltung an, bin sozusagen ein Beobachter“, beschreibt er die Rolle, die er in diesem Abenteur spielen will. Und ob er wirklich vor der Aftershowparty auch die große Show, sprich die Loveparade, besuchen wird? Das hat der Holzener noch nicht entschieden.

Lesen Sie jetzt