Jörg Spetsmann und Volker Lange von Medizintechnik Lange und Wilfried Hinzmann und Lina Gerdwilker von den Maltesern bei der Übergabe von 225.000 Schutzmasken für Obdachlose. © Heiko Mühlbauer
Mit Video

Schwerter Firma spendet über 220.000 Schutz-Masken für Obdachlose

Wer auf der Straße lebt, hat wenig Chancen, sich gegen Corona zu schützen. Ein Medizintechnik-Vertrieb aus Schwerte wollte Abhilfe schaffen. Und das mit gleich 220.000 Masken.

Die Menge an sich ist schon beeindruckend. Mit schwarzem Plastik umzogen stehen die großen Palletten auf dem kleinen Lastwagen. Über 220.000 Mund-Nasenschutz-Masken sind hier für den Abtransport bereit.

Die Firma Medizintechnik Regina Lange hat sie gespendet. Und zwar für jenen Teil der Gesellschaft, für die selbst diese mittlerweile wieder günstigen Artikel nicht wie selbstverständlich verfügbar sind. Die Firma spendet an Obdachlose.

„Das war eine relativ spontane Aktion“, erzählt Geschäftsführer Volker Lange. „Wir wussten, dass der Malteser Hilfsdienst über die Diözese Parderborn in der Obdachlosenhilfe aktiv ist und mit Suppenküchen und ähnlichen Angeboten Bedürftige betreut.“ Deshalb haben man sich entschlossen, für über 100.000 Euro Masken und zwei Container für die Desinfektion an die Malteser zu spenden.

„Wir freuen uns, dass wir so den Menschen helfen können, die auf der Straße leben, sich gegen Corona zu schützen“, so Lange.

Neben der riesigen Menge Masken gingen auch zwei Container mit auf die Reise, die Desinfektionsmittel und eine Reinigungsstation enthalten. Damit kann man sich auch außerhalb von Gebäuden Waschen und Desinfizieren.

Von den Maltesern übernommen

Der Lastwagen mit den Hilfsgütern wurde von den Maltesern am Lager der Firma in Geisecke übernommen und zur Geschäftsstelle der Malteser gebracht. Dort werden sie auf Hilfsangebote wie Suppenküchen oder auch den Wärmebus, der sich um Obdachlose in Dortmund kümmert, verteilt.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.