Schwarzwaldstuben feierten 50-Jähriges

Restaurant

Gäste und Betreiber der Ergster Schwarzwaldstuben sind eine große Familie. Man kennt sich und hat schon einige gesellige Abende bei hausgemachten Spezialitäten verbracht. Waltraud Hömberg hat die Schwarzwaldstuben vor einem halben Jahrhundert gegründet.

ERGSTE

von Von Kathrin Skaznik

, 18.08.2013, 13:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

50 Jahre Ergster Schwarzwaldstuben

Waltraud Hömberg hat die Schwarzwaldstuben in Ergste vor einem halben Jahrhundert gegründet und steht noch immer in der Küche. Am Samstag feierte sie mit Familie, Freunden und Stammgästen das 50-jährige Bestehen mit einem Grillfest und dem Blick auf fünf Jahrzehnte schöner Erinnerungen.
18.08.2013
/
Das 1844 erbaute Bauernhaus mit handbestickten Deckchen auf den Tischen und prasselndem Feuer im Kamin wirkt urig – es lebt aber vor allem durch die familiäre Atmosphäre.© Foto: Bernd Paulitschke
Das 1844 erbaute Bauernhaus mit handbestickten Deckchen auf den Tischen und prasselndem Feuer im Kamin wirkt urig – es lebt aber vor allem durch die familiäre Atmosphäre.© Foto: Bernd Paulitschke
Für die Gastronomen gehören viele Gäste zum Freundes- und Familienkreis.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenblumen, karierte Tischdecken und ein Ausblick auf die weitläufigen Getreidefelder, dazu traditionelle Speisen: Nur einige Meter hinter dem Elsebad in Ergste bekommt der Besucher das Gefühl, mitten im Schwarzwald gelandet zu sein.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenblumen, karierte Tischdecken und ein Ausblick auf die weitläufigen Getreidefelder, dazu traditionelle Speisen: Nur einige Meter hinter dem Elsebad in Ergste bekommt der Besucher das Gefühl, mitten im Schwarzwald gelandet zu sein.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenblumen, karierte Tischdecken und ein Ausblick auf die weitläufigen Getreidefelder, dazu traditionelle Speisen: Nur einige Meter hinter dem Elsebad in Ergste bekommt der Besucher das Gefühl, mitten im Schwarzwald gelandet zu sein.© Foto: Bernd Paulitschke
Das 1844 erbaute Bauernhaus mit handbestickten Deckchen auf den Tischen und prasselndem Feuer im Kamin wirkt urig – es lebt aber vor allem durch die familiäre Atmosphäre.© Foto: Bernd Paulitschke
Inhaberin Brigitte Krismann (2.v.r.) feierte mit ihren Gästen.© Foto: Bernd Paulitschke
Für die Gastronomen gehören viele Gäste zum Freundes- und Familienkreis.© Foto: Bernd Paulitschke
50 Jahre Schwarzwaldstuben© Foto: Bernd Paulitschke
Für die Gastronomen gehören viele Gäste zum Freundes- und Familienkreis.© Foto: Bernd Paulitschke
Gründerin Waltraud Hömberg (Mitte) mit Wirtin Ute Schneider vom „Haus Schneider“(l.) und „Haseneck“-Wirtin Patrizia Westerhoff.© Foto: Bernd Paulitschke
Für die Gastronomen gehören viele Gäste zum Freundes- und Familienkreis.© Foto: Bernd Paulitschke
50 Jahre Schwarzwaldstuben.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

50 Jahre Ergster Schwarzwaldstuben

Waltraud Hömberg hat die Schwarzwaldstuben in Ergste vor einem halben Jahrhundert gegründet und steht noch immer in der Küche. Am Samstag feierte sie mit Familie, Freunden und Stammgästen das 50-jährige Bestehen mit einem Grillfest und dem Blick auf fünf Jahrzehnte schöner Erinnerungen.
18.08.2013
/
Das 1844 erbaute Bauernhaus mit handbestickten Deckchen auf den Tischen und prasselndem Feuer im Kamin wirkt urig – es lebt aber vor allem durch die familiäre Atmosphäre.© Foto: Bernd Paulitschke
Das 1844 erbaute Bauernhaus mit handbestickten Deckchen auf den Tischen und prasselndem Feuer im Kamin wirkt urig – es lebt aber vor allem durch die familiäre Atmosphäre.© Foto: Bernd Paulitschke
Für die Gastronomen gehören viele Gäste zum Freundes- und Familienkreis.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenblumen, karierte Tischdecken und ein Ausblick auf die weitläufigen Getreidefelder, dazu traditionelle Speisen: Nur einige Meter hinter dem Elsebad in Ergste bekommt der Besucher das Gefühl, mitten im Schwarzwald gelandet zu sein.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenblumen, karierte Tischdecken und ein Ausblick auf die weitläufigen Getreidefelder, dazu traditionelle Speisen: Nur einige Meter hinter dem Elsebad in Ergste bekommt der Besucher das Gefühl, mitten im Schwarzwald gelandet zu sein.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenblumen, karierte Tischdecken und ein Ausblick auf die weitläufigen Getreidefelder, dazu traditionelle Speisen: Nur einige Meter hinter dem Elsebad in Ergste bekommt der Besucher das Gefühl, mitten im Schwarzwald gelandet zu sein.© Foto: Bernd Paulitschke
Das 1844 erbaute Bauernhaus mit handbestickten Deckchen auf den Tischen und prasselndem Feuer im Kamin wirkt urig – es lebt aber vor allem durch die familiäre Atmosphäre.© Foto: Bernd Paulitschke
Inhaberin Brigitte Krismann (2.v.r.) feierte mit ihren Gästen.© Foto: Bernd Paulitschke
Für die Gastronomen gehören viele Gäste zum Freundes- und Familienkreis.© Foto: Bernd Paulitschke
50 Jahre Schwarzwaldstuben© Foto: Bernd Paulitschke
Für die Gastronomen gehören viele Gäste zum Freundes- und Familienkreis.© Foto: Bernd Paulitschke
Gründerin Waltraud Hömberg (Mitte) mit Wirtin Ute Schneider vom „Haus Schneider“(l.) und „Haseneck“-Wirtin Patrizia Westerhoff.© Foto: Bernd Paulitschke
Für die Gastronomen gehören viele Gäste zum Freundes- und Familienkreis.© Foto: Bernd Paulitschke
50 Jahre Schwarzwaldstuben.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte

Waltraud Hömberg backt nicht nur den Kuchen selbst. Auch wer deftig essen möchte, bekommt Hausgemachtes. „Leberwurst mache ich vor allem in den Wintermonaten, wenn es kalt ist. Frische Sülze gibt es nur dreimal im Jahr, dann aber 80 Portionen.“ Dass das rustikale Essen nicht nur bei den älteren Generationen beliebt ist, hat Brigitte Krismann schon festgestellt. Auch die jüngeren Besucher mögen die bürgerliche Küche und bestellen schon mal Schmalzbrot statt Pizza.  

Öffnungszeiten
Die Schwarzwaldstuben haben täglich ab 11 Uhr durchgehend geöffnet, im Sommer bis 21 Uhr. Dienstags ist Ruhetag. Sonntags gibt es eine spezielle Mittagskarte. Mittwochs ist Waffeltag.

Lesen Sie jetzt