Zwischen Lidl und Wannebachstraße war die Reichshofstraße während des Einsatzes gesperrt. © Reinhard Schmitz
Reichshofstraße

Schüsse bei SEK-Einsatz in Schwerte: 45-Jähriger schwer verletzt

Eigentlich wollten die Polizisten nur einen Verdächtigen auf einem Parkplatz in Schwerte kontrollieren. Doch dann zog der ein Messer. Am Ende kam es zu einem SEK-Einsatz mit Schüssen.

Schwer verletzt wurde ein 45-jähriger Mann bei einem SEK-Einsatz am Freitag(19.3.) gegen Mittag. Der Mann hatte zuvor Polizeibeamte mit einem Messer bedroht und einen Suizid angekündigt. Die Reichshofstraße war von der Einmündung Wannebachstraße bis kurz hinter dem Lidl gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, hätten Polizisten den Mann auf einem Parkplatz im Bereich Tulpenweg/Tannenstraße auf Höhe des Lidl an der Reichhofstraße kontrollieren wollen, weil er dort an einem Fahrzeug bastelte. Der Mann habe, als ihn die Beamten angesprochen hatten, direkt ein Messer gezogen und die Polizisten bedroht.

Polizisten gaben zunächst Warnschuss ab

Die zogen ihre Waffe und gaben einen Warnschuss ab. Daraufhin habe sich der 45-Jährige zurückgezogen und gedroht, sich umzubringen. Weil der Mann zudem als sehr aggressiv galt und auch bei der Polizei bekannt war, rief man das SEK zur Hilfe. Die rückten dann in weißen Bullis an und sicherten Straße und Parkplatz.

Ein Mann hatte in Westhofen Polizeibeamte mit einem Messer bedroht und einen Selbstmord angekündigt. © Reinhard Schmitz © Reinhard Schmitz

Verdächtiger wurde mit Hubschrauber in Klinik gebracht

„Als der Mann dann mit einem Messer in der Hand auf Polizeibeamte zulief, kam es zum Schusswaffeneinsatz“, so die Pressemeldung der Polizei. Dabei wurde der Mann schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei betont, dass unbeteiligte Dritte zu keiner Zeit in Gefahr waren und auch keine weiteren Personen verletzt wurden. Gegen 13.15 zogen die ersten Polizeikräfte wieder ab.

Ihre Autoren
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer
Redaktion Schwerte
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.