Rheinener Weg

Rheinener Weg: Erneuerung wird Ende Juli in Angriff genommen

Weil der Rheinener Weg in Schwerte eine neue Oberfläche erhält, wird die Straße für drei Tage voll gesperrt. Der gern genutzte Weg soll ab dem 7. August wieder befahrbar sein.
Der Rheinener Weg erhält eine neue Oberfläche. © Stadt Schwerte / Ingo Rous

Vom 28. Juli bis zum 7. August finden auf der viel befahrenen Anliegerstraße Reperationsmaßnahmen statt, für drei Tage ist der Weg deswegen für alle Verkehrsteilnehmer voll gesperrt.

Nicht nur Autos, sondern auch Radfahrer und Fußgänger müssen sich in der Zeit mit Umleitungen begnügen, der Grund für die Sperrung dürfte jedoch die meisten erfreuen: Der Rheinener Weg erhält eine neue Asphaltdecke.

Schon häufig hatten sich Bürger über den schlechten Zustand der Straße beklagt. Mit den Beschwerden wurde auch Dimitrios Axourgos, Bürgermeister der Stadt Schwerte konfrontiert, der sich daraufhin für eine Erneuerung des Rheinener Weges eingesetzt hat.

Gefährlich für Radfahrer und Fußgänger

Die Straße sei gerade für Radfahrer und Fußgänger nicht immer ungefährlich zu nutzen, heißt es von der Stadt. Trotzdem handle es sich um einen beliebten und gern genutzten Weg im Rahmen der Naherholung.

Am 20. Juli wird sich also erst um die Fahrbahnränder gekümmert, bevor es richtig losgeht: Wenn die Oberfläche neu aufgetragen wird, wird die Straße komplett gesperrt. Der genaue Zeitraum lässt sich allerdings noch nicht bestimmen, denn es kommt auf das richtige Wetter an. Die Maßnahmen können nur bei trockenem Wetter durchgeführt werden.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.