Restaurant L‘Incontro will bei der Wiedereröffnung mit Überraschungen aufwarten

dzGastronomie in Schwerte

Das italienische Restaurant L‘Incontro an der Eintrachtstraße ist geschlossen. Aber nur vorübergehend. Hinter den verhängten Scheiben arbeiten Handwerker. Bei der Wiedereröffnung wird vieles anders sein.

Schwerte

, 15.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kein Duft von Bolognesesoße, kein Duft von Basilikum und Rosmarin. Der Schröggelgestank von Flexarbeiten hängt in den Räumen des italienischen Restaurants L´Incontro. Statt Gästen kommen Arbeiter aus der Tür, um herausgerissenes Laminat und anderen Bauschutt in einen Pkw-Anhänger zu werfen.

Aufwendig renoviert wird hinter der denkmalgeschützten Fassade an der Eintrachtstraße 1a, nachdem der Vermieter, wie er berichtet, einen mehrjährigen Pachtvertrag mit dem bisherigen Betreiber Vincenco „Enzo“ Scalcione abgeschlossen hat.

Neues Farbkonzept schließt auch das Mobiliar ein

„Eigentlich sollte nur ein neuer Fußboden gemacht werden“, berichtet der Vermieter. Doch dann ging es ihm wie vielen anderen, die einmal mit dem Renovieren anfingen. Eines kam zum anderen. Die Farben passten nicht mehr zusammen, so dass ein neues Farbkonzept her musste. Wände, Fußböden und selbst das Mobiliar sollten einbezogen werden, um eine harmonische Einheit zu bilden.

Bestimmend sind künftig die Töne Grau-Kupfer und Schwarz. Passend dazu werden auch die Sitzgelegenheiten von einer Fachfirma in Hagen neu bezogen und aufgearbeitet. Darüber montiert ein Elektriker im mittleren Teil des Restaurants eine indirekte Beleuchtung.

Jetzt lesen

Jede Menge Arbeit wartet auf die Handwerker. „Ob der 1. Februar als Eröffnungsdatum gehalten werden kann, lässt sich im Moment nicht sagen“, erklärt der Vermieter deshalb.

Auch die Speisekarte des L’Incontro wird verändert

Dann dürften sich die Gäste aber auch über eine neue Karte freuen: „Es wird verstärkt Tagesangebote geben.“ Das Hauptaugenmerk werde künftig auf den Tagesempfehlungen auf einer Tafel liegen.

Restaurant L‘Incontro will bei der Wiedereröffnung mit Überraschungen aufwarten

Umfangreich renoviert werden die Räume des italienischen Restaurants L´Inconto an der Eintrachtstraße 1a. © Reinhard Schmitz

Vorher wird auch das Herz des Restaurants, die Küche, den Anforderungen noch besser angepasst. Der Arbeitsplatz der Köche ist dabei sogar ein wenig größer geworden.

Als die Wände große Fliesen in frischem Weiß bekommen sollten, kamen beim Abschlagen des alten Belags gleich drei Lagen alter Keramik übereinander zutage.

Ursprünglich einmal Diskothek und Modellbahnshop

Die Räume an der Eintrachtstraße 1a sind schließlich schon lange in gastronomischer Nutzung. Nur im hinteren Teil, früher mit einem Durchgang zum Nachbarhaus am Postplatz verbunden, betrieb Spielwarenhändler Alfred Bartsch einst seine Modelleisenbahn-Abteilung.

Vorn gab es in den 1960er-Jahren sogar mal eine Diskothek mit dem Namen Tetate. Als der jetzige Hausbesitzer das 1904 errichtete Gebäude im Jahre 1994 übernahm, war daraus eine Kneipe geworden, die für die Hoeschianer ein Fixpunkt auf dem Weg vom Schichtwechsel war. Dem angepasst waren die ungewöhnlichen Öffnungszeiten: Morgens von 6 bis 9.30 Uhr und nachmittags von 14 bis 16 Uhr flossen Bier und Korn.

Lesen Sie jetzt