Wegen Corona

Reisebüro Sewing hat 20. Geburtstag – gefeiert wird erst im Sommer

Ein 20. Geburtstag sollte eigentlich anders aussehen: Seit zwei Jahrzehnten gibt es das Reisebüro Sewing in Schwerte. Gefeiert werden kann im Januar nicht – aber ein Fest wird nachgeholt.
Tanja Bergmann (v.l.), Jörn Sewing, Sabrina Domschat, Mareike Sewing und Silvia Ammon © Knospe Fotografie

Seit 20 Jahren gibt es das First Reisebüro Sewing an der Brückstraße in Schwerte. Ein Grund zu feiern, allerdings geht das in Corona-Zeiten, die für die Reisebranche ein ziemlicher Albtraum sind, nicht so richtig.

„Mit großem Stolz und viel Freude wollten wir am 6. Januar mit unserem gesamten Team und Ihnen, liebe Weltenbummler, unser 20-jähriges Bestehen ausgiebig begießen. Leider aber befinden wir uns im Lockdown inmitten der Corona-Pandemie“, teilen die Reiseverkehrskaufleute Mareike und Jörn Sewing mit. Aber selbstverständlich sei das Büro zur Eindämmung des Virus geschlossen. Die beiden wollen die Feier aber auf jeden Fall im Sommer nachholen.

„Viele unfassbar harte Monate“

Trotz Pandemie sehe man „nach vielen unfassbar harten Monaten“ Licht am Ende des Tunnels und blicke optimistisch in die Zukunft. Alle hätten im letzten Jahr auf sehr viel verzichten müssen.

Mareike und Jörn Sewing sind gelernte Reiseverkehrskaufleute und haben, wie sie selbst sagen, ihr Hobby zum Beruf gemacht. Seit ihrer Ausbildung 1991 planen sie „mit viel Herzblut“, um Reiseträume zu verwirklichen. Kennengelernt haben sich die beiden während ihrer Angestelltenzeit in einer privaten Reisebürokette in Dortmund, heirateten und verwirklichten ihren Traum von einem eigenen Reisebüro.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.