Die Patienten der sind besorgt: Läuft der Praxisalltag in der Psychotherapeutischen Gemeinschaftspraxis von Monika Siering-Stiller und Petra Streich-Strenge nach der Explosion in der Friedensstraße wie gewohnt weiter?
Die Patienten der sind besorgt: Läuft der Praxisalltag in der Psychotherapeutischen Gemeinschaftspraxis von Monika Siering-Stiller und Petra Streich-Strenge nach der Explosion in der Friedensstraße wie gewohnt weiter? © Irina Höfken
Explosion

Praxis in der Friedensstraße: Nach Explosion steht das Telefon nicht still

Eine Explosion am Mittwoch sorgte in der Friedensstraße für ein riesiges Blaulicht-Aufgebot. Die Patienten einer dort ansässigen Praxis waren besorgt. So haben es die Mitarbeiter erlebt.

„Da war ja ein riesiges Aufgebot an Blaulicht am Bahnhof, das habe ich mitbekommen. Da dachte man ja, dass das irgendwie mit dem Bahnhof zusammenhängt“, sagt eine Mitarbeiterin der Psychotherapeutischen Gemeinschaftspraxis von Monika Siering und Petra Streich-Strenge am Telefon einen Tag nach der Explosion in der Friedensstraße.

Der Weg zur Arbeit mit mulmigem Bauchgefühl

Telefon steht nicht still: Besorgte Patienten verunsichert

Über die Autorin
Redakteurin
„Hömma, hasse dat schon gehört?“ So (oder so ähnlich) beginnen die besten Geschichten aus dem Pott, wo ich zu Hause bin. Es gibt nichts Besseres, als diese aufzuspüren und dann in Text, Bild und Video festzuhalten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.