Ordnungsamt: Markt dreimal kontrolliert – Knöllchen gab es nicht

dzWochenmarkt-Kontrollen

Das Ordnungsamt hatte die Kontrollen auf dem Wochenmarkt groß angekündigt. Händler hatten am Mittwoch keinen KoD gesehen – er war aber da, sagt die Stadt. Und es gibt auch eine Bilanz.

Schwerte

, 18.06.2020, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Ordnungsamt hatte mehr Kontrollen auf dem Wochenmarkt in Schwerte angekündigt. Bei dem Besuch der Redaktion am Mittwochmorgen, 17. Juni, gegen kurz nach 10 Uhr war vom Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) nichts zu sehen. Das Ordnungsamt gibt an, dass es Kontrollen durchgeführt hat.

Markthändler, die am Mittwochvormittag befragt wurden, sagten, dass sie bisher (gegen 10.30 Uhr) keine Mitarbeiter des KOD gesehen haben. So berichteten wir in einem Artikel.

Jetzt lesen

Das Ordnungsamt gibt an, dass es in Begleitung des Vertreters des Marktbetreibers Deutsche Marktgilde in den Zeiten 9.20 bis 10.20 Uhr, 11.40 bis 12 Uhr und von 12.20 bis 12.35 Uhr Kontrollen durchgeführt habe und dabei mehrere Personen auf die Maskenpflicht hingewiesen hat.

Insgesamt seien die Bürger sehr einsichtig gewesen. Zwei konnten ein Attest eines Arztes vorlegen, einige hatten die Pflicht schlichtweg vergessen, andere wussten nicht, dass es eine Mundschutzpflicht gibt.

Alle Angesprochenen seien der Aufforderung eine Maske zu tragen, sofort nachgekommen. Zudem habe das Ordnungsamt festgestellt, dass auf dem wenig besuchten Markt die Abstandsregelungen eingehalten worden sind.

Lesen Sie jetzt