Neuer Markt-Betreiber will sein Konzept erst später der Öffentlichkeit präsentieren

dzWochenmarkt

Die Stadt hat einen neuen Betreiber für den Schwerter Wochenmarkt gefunden. Der Name soll erst genannt werden, wenn die Tinte unter dem Vertrag getrocknet ist.

Schwerte

, 13.03.2019, 15:36 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Entscheidung ist gefallen: Vom 1. Juni an wird der Schwerter Wochenmarkt von einem neuen Betreiber organisiert. Mittlerweile ist auch die rechtlich vorgeschriebene zweiwöchige Wartefrist verstrichen, so dass nach dem offiziellen Zuschlag in Kürze der notwendige Betreibervertrag unterzeichnet werden kann. Erst danach will sich der neue Marktbetreiber vorstellen. Der Vertrag läuft zunächst bis zum 31. Mai 2021. Dem Vernehmen nach handelt es dabei um die Deutsche Marktgilde EG, die auch den Wochenmarkt in Westhofen betreibt. Die Stadt bestätigte den Namen bislang nicht. Und auch bei der Marktgilde im hessischen Eschenburg war keine Stellungnahme zu bekommen.

Der Kleine Markt soll demnächst auch „bespielt“ werden

In einer Pressemitteilung der Stadt heißt es, „dass der neue Marktbetreiber die konzeptionellen Vorstellungen und Wünsche der Stadt Schwerte auch unter Wahrung der dringend erforderlichen Rettungswege umsetzen wird.“ So soll vom Sommer an auch der Kleine Markt ins Geschehen einbezogen werden. Dadurch könne die Gastronomie am Markt Freiräume gewinnen und mit dem Wochenmarkt zu einer Einheit verschmelzen, von der Besucher profitieren sollen. „Wir freuen uns sehr, dass der Schwerter Wochenmarkt sichergestellt ist und die Chance besteht, auch einige Verbesserungen zu erreichen“, erklärt Bürgermeister Dimitrios Axourgos.

Lob von der Verwaltung für schlüssiges Gesamtkonzept

Die Verwaltung unterstrich am Mittwoch, es sei ein schlüssiges Gesamtkonzept für die Neuausrichtung des Schwerter Wochenmarktes vorgelegt worden, das sich in der Bewertung deutlich von weiteren Bewerbungen abgesetzt habe.

Die Markthändler sorgen sich indes darum, dass nicht mehr genug Platz für alle da ist und viele ihre gewohnten Standorte und damit Umsatz einbüßen. Dass die Stadt sich nach dem neuen Vertrag für sieben Samstage den Marktplatz freigehalten hat für andere Veranstaltungen, stößt bei den Händlern ebenfalls auf Kritik.

Jetzt lesen

Schwerter Markthändler gaben keine eigene Bewerbung ab

In den letzten Jahren hatte die Markthandel Schwerte GmbH mit Marktmeister und Käsehändler Frank Rest an der Spitze den Schwerter Wochenmarkt betrieben. Eine Bewerbung für den künftigen Markt legte die GmbH jedoch nicht vor. Auch die Schwerter Marktveranstaltungen GmbH von Bernhard und Eva Holtmann hatte keine Bewerbung abgegeben.

Was nicht heißt, dass die Schwerter demnächst nicht ihre gewohnten Händler auf dem Markt antreffen werden. Wenn die sich mit dem neuen Betreiber einig werden, können sie ihre Waren wohl weiterhin auf dem Wochenmarkt anbieten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt