Neue RN-Serie: Freie Lehrstellen in Schwerte

SCHWERTE Drei Bewerber kommen in Schwerte auf eine angebotene Lehrstelle. Während bundesweit auf dem Ausbildungsmarkt Entwarnung gegeben wird, ist die Situation in Schwerte weiter kritisch. Dennoch gibt es auch noch freie Lehrstellen.

von Von Heiko Mühlbauer

, 22.07.2008, 08:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kurz vor Beginn des neuen Lehrjahres suchen viele Unternehmen noch Auszubildende. Das Angebot sei jedoch in zahlreichen Städten deutlich größer als im Vorjahr.

Kurz vor Beginn des neuen Lehrjahres suchen viele Unternehmen noch Auszubildende. Das Angebot sei jedoch in zahlreichen Städten deutlich größer als im Vorjahr.

Fast alle Verträge beginnen bereits am 1. August. Um Jugendlichen auch noch kurz vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn eine Chance zu bieten, stellen die Ruhr Nachrichten und die Agentur für Arbeit ab Mittwoch in einer Serie freie Ausbildungsstellen in Schwerte vor. Die Arbeitgeber listen das Anforderungsprofil für die Schulabgänger auf. Die Bewerbungen nimmt die Agentur für Arbeit entgegen. 114 Bewerber für Lehrstellen listet das Schwerter Arbeitsamt in seiner offiziellen Statistik auf.

Doch das sind längst nicht alle Jugendlichen, die bei der Lehrstellensuche 2008 leer ausgegangen sind. Viele, die eigentlich einen Ausbildungsplatz gesucht haben, entscheiden sich für eine verlängerte Schulausbildung oder eine Zusatzqualifikation. „Die kommen spätestens im Jahr darauf wieder auf uns zu“, so der Leiter der Schwerter Arbeitsagentur, Helge Kubat. Nach wie vor könne man nicht jedem Bewerber etwas anbieten.

Der Arbeitsmarktfachmann wirbt auch bei den Jugendlichen für Flexibilität. „Nicht jede Ausbildungsstelle passt zu jedem Bewerber“, weiß er aus Erfahrung. Manchmal verhindern die Schulnoten einfach den Einstieg in den Wunschberuf. Auf der Hitliste der Bewerber stehen in diesem Jahr wieder die kaufmännischen Berufe ganz oben an. Aber auch medizinischer Fachangestellter, Kraftfahrzeugmechatroniker, Friseur und Industriemechaniker waren wieder begehrte Ausbildungsberufe.   Am Mittwoch startet die Serie über freie Ausbildungsplätze mit einer freien Stelle als Friseur/Friseurin.

Lesen Sie jetzt