Netzwerk Bürgerbäder gründet sich im Elsebad

Alternative zu öffentlicher Trägerschaft

Exoten sind Bürgerbäder schon länger nicht mehr. Sondern eine echte Alternative. Vertreter von 21 ehrenamtlich geführten Bädern aus NRW und darüber hinaus, haben sich nun in Schwerte getroffen und ein gemeinsames Netzwerk gegründet.

Schwerte

, 23.03.2014, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Elsebad gründeten die Vertreter von 21 Bürgerbädern ihr Netzwerk.

Im Elsebad gründeten die Vertreter von 21 Bürgerbädern ihr Netzwerk.

Zunächst gibt es drei Arbeitsgruppen: Versicherung, Technik, gemeinsamer Einkauf. Das Ganze hat auch eine politische Dimension, betonen die Mitstreiter. Durch den Zusammenschluss solle es einfacher werden, die Interessen der Bürgerbäder auf höherer Ebene zu vertreten und zum Beispiel Fördergelder zu erlangen. Nicht zuletzt möchten die Vertreter auch die Idee der Bürgerbäder weiter verbreiten - als echte Alternative mit neuer Qualität und nicht nur aus der Not geboren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt