Corona

Maskenpflicht auf der Hüsingstraße kann wieder zum Thema werden

Auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund oder auf dem Westenhellweg ist die Maske wieder Bürgerpflicht: Wie sieht das in Schwerte aus? Das sagt die Stadtverwaltung.
Auch auf dem Postplatz in Schwerte galt die Maskenpflicht. © Reinhard Schmitz

In Dortmund ist die Maske zurück. Am Mittwoch (24.11) verfügte die Nachbarstadt wieder eine Maskenpflicht, und zwar für große Teile der Innenstadt. Vor allem auf dem Weihnachtsmarkt, aber auch in der Innenstadt, auf Westen- und Ostenhellweg, und auf den Wochenmärkten herrscht künftig wieder die Verpflichtung, einen Mundschutz zu tragen.

Das gilt auch für Wochenmärkte in den Stadtteilen. Die Anordnung gelte ab Donnerstag, 25. November, und werde bis zum 21. Dezember aufrechterhalten.

Dortmund ist nicht die einzige Stadt

Dortmund ist nicht die einzige Stadt, die die Maskenpflicht wieder einführt. Auch Bochum, Duisburg und Hannover kehren zum Gesichtsschutz in der Öffentlichkeit zurück. „In Schwerte sei das im Augenblick nicht geplant“, sagte Stadtsprecher Ingo Rous am Mittwoch auf Anfrage. Aber man schaue ganz genau hin, wie sich die Situation entwickele. „Das kann sich in den nächsten Tagen durchaus ändern.“

Neun Monate galt das Maskengebot in Schwerte

Von Oktober 2020 bis in den Juni 2021 galt in Schwerte eine Maskenpflicht auf Bahnhofstraße, Hüsingstraße, dem Wochenmarkt und einigen anderen Straßen und Plätzen in der Innenstadt. Damals hatte man kreisweit eine einheitliche Regelung zu dem Thema gefunden. Am 12. Juni wurde die Allgemeinverfügung zum Tragen der Schutzmaske wieder außer Kraft gesetzt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.