Konzert: Schneesturm in Schwerte

SCHWERTE Ungewöhnliche Klänge im Paul-Gerhardt-Haus. Das Duo Tatjana Melnikowa und Igor Karjanitzki aus Minsk war zu Gast und begeisterte die Zuschauer.

20.07.2008, 14:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Russische Folklore im Paul-Gerhardt-Haus

Russische Folklore im Paul-Gerhardt-Haus

Das Duo, Tatjana Melnikowa und Igor Karjanitzki, kommt aus Minsk und präsentiert seine Melodien auf der Zymbal, einem Saiteninstrument, das mit Hämmerchen angeschlagen wird, und auf dem Akkordeon. In weißrussischer Tracht gekleidet präsentierten sie Stücke wie den „Schneesturm“ von Alexander Puschkin, die altertümliche Romanze „Erwartung“ und Brahms Ungarischen Tanz Nummer 5. Mit viel Ausdruck und Energie entlockte die Zymbalistin Tatjana Melnikowa ihrem Instrument mal kräftige und mal zarte Töne. Das Duo spielte weißrussische, russische und rumänische Volkslieder wie „die Lerche“, und „schwarze Augen“ sowie osteuropäische Walzer.

Gegen Ende des Konzerts begann das Publikum bei den rasanten Stücken „Kalinka“ und dem „Säbeltanz“ sogar mit zu wippen und belohnte den offensichtlich physischen Einsatz der Zymbalspielerin mit lautem Applaus. Das Duo bedankte sich mit einer Zugabe. Am Ende des einstündigen Konzerts konnten CDs von „Kriniza“ erworben werden.

Lesen Sie jetzt