Kinderschreck-Freizeit: Müller-Prüfung und Mittelaltermarkt

Geschichten vom Lagerfeuer

In unserer Rubrik "Geschichten vom Lagerfeuer" können Daheimgebliebene erfahren, was Schwerter Kinder im Ferienlager erleben. Die Teilnehmer der Kinderschreck-Freizeit veranstalteten in den vergangenen Tagen einen Mittelaltermarkt und legten eine Müller-Prüfung ab.

SCHWERTE

von Von Bodo Brauer

, 13.08.2013, 10:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Kinder nach ihrer abgeschlossenen Müllergesellentaufe.

Die Kinder nach ihrer abgeschlossenen Müllergesellentaufe.

Das ist die Kinderschreck-Ferienfreizeit
28 Kinder und acht Betreuer sind vom 3. bis 17. August im Camp Vardeborg bei Oksbol in Südjütland/Dänemark in Häusern untergebracht.

  • Bergfest - Vorbereitung auf den Mittelaltermarkt: Vormittags basteln die Kinder Musikinstrumente, Schmuck, Amulette und Ledertäschchen für den Markt am Abend. Eine eigene Währung in Form von Halbedelsteinen wird ausgegeben.
  • Mittelaltermarkt: Unter einem Laubengang im Camp entsteht der kleine Mittelaltermarkt, auf dem die Kinder ihre handgefertigten Dinge zum Kauf anbieten und sich verkleiden.
  • "Müller"-Prüfung am Nachmittag: Der geheime Müllerhandschlag wird gelehrt, Mehlsäcke müssen einen Hang hinauf- und heruntergeschleppt werden, Nägel in ein Holz geschlagen und Getreidesorten erkannt und gemahlen werden. Im Anschluss erhalten die Müllerkinder ein Müllereizeugnis.

 

  • Strandzeit am Morgen: Zum Schwimmen ist es etwas zu kühl (Luft- und Wassertemperatur 20 Grad), daher spielen die Kinder Völkerball und das in Dänemark so überaus beliebte Wikingerschach.
  • Rätselraten bei "1, 2 oder 3": Fragen zur Allgemeinbildung und Spezialfragen zum Thema "Krabat" und Mittelalter werden von den Kindern beantwortet.
  • Spielcasino und Fußball am Abend: Bei gedämpfter Musik spielen die Kinder "Activity", "Halma", "Uno", "Schiffe versenken", "Dame" und "Kniffel". Auf dem Bolzplatz findet ein Ohne-Regel-Fußballspiel großen Anklang.

Das ist die Kinderschreck-Ferienfreizeit
28 Kinder und acht Betreuer sind vom 3. bis 17. August im Camp Vardeborg bei Oksbol in Südjütland/Dänemark in Häusern untergebracht.

 

auf einer größeren Karte anzeigen

Lesen Sie jetzt