Auch am Palmsamstag gab es eine Impfaktion im Rathaus. Im Bürgersaal wurde geimpft. © Heiko Mühlbauer
Covid-Impfungen

Keine Angst vor Astrazeneca: Alle Termine im Rathaus bereits ausgebucht

Zwei Tage sollen Menschen, die über 60 Jahre alt sind, im Rathaus die Möglichkeit haben, sich mit Astrazeneca impfen zu lassen. Die Anmeldeliste war nach wenigen Stunden bereits ausgebucht.

Die Resonanz war riesig. Schon am Karfreitag meldeten sich zahlreiche Interessenten per Internet bei der Stadt für die Impfung mit Astrazeneca am kommenden Wochenende an. Am Samstagmittag wurde die Anmeldeliste geschlossen. Alle Termine für die Impfaktion im Bürgersaal sind ausgebucht.

„Der Aufruf der Stadt Schwerte, sich für einen Impftermin mit Astrazeneca am 10. und 11. April 2021 im Bürgersaal des Rathauses anzumelden, ist auf eine tausendfache Resonanz gestoßen“, betonte dann auch Stadtsprecher Ingo Rous am Samstag, bei der Impfaktion für Vorerkrankte im Bürgersaal.. Und Bürgermeister Dimitrios Axourgos erklärte: „Ich appelliere an betroffene Schwerterinnen und Schwerter, sich jetzt um einen Impftermin im Impfzentrum Unna zu kümmern.“

Direkt nach Freischaltung trafen zahlreiche Mails ein

Grundsätzlich freute sich Axourgos aber über die große Resonanz. Schon rasch nach der Freischaltung des Anmeldeformulars trudelten ohne Unterlass E-Mails auf dem eigens eingerichteten Account ein. Das wurde am Samstag dann so viel, dass die digitale Aktion beendet werden musste, weil die Listen vollgelaufen waren.

Weitere Impfaktionen im Rathaus sind möglich

Und die Aktion am kommenden Wochenende soll auch nicht das Ende des improvisierten Impfzentrums im Bürgersaal sein. Wenn es denn die Möglichkeit gibt, will die Stadt weiterhin ihre Infrastruktur zur Verfügung stellen. „Wir wollen weiterhin alle Optionen ziehen, weil das Impfen für einen nachhaltigen Schutz der Bevölkerung sorgt“, sagte Dimitrios Axourgos. „Bis dahin möchte ich die Gelegenheit nutzen und an die Einhaltung aller Schutzverordnungen und Hygieneregeln appellieren, auch nach einer Impfung“.

Der Bürgermeister war auch am Samstag beim städtischen Helferteam im Einsatz, als vorerkrankte und chronisch kranke Menschen, die laut Coronaverordnung jetzt an der Reihe sind, geimpft wurden.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.