Kein Dachstuhlbrand – Missverständnis führte zu Feuerwehrgroßeinsatz in Schwerte

Alter Dortmunder Weg

Da wunderten sich die Nachbarn am frühen Freitagmorgen. Auf dem alten Dortmunder Weg stand Feuerwehrfahrzeug an Feuerwehrfahrzeug. Nur ein Feuer war nicht zu sehen.

Schwerte

, 10.01.2020, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kein Dachstuhlbrand – Missverständnis führte zu Feuerwehrgroßeinsatz in Schwerte

Ein Missverständnis führte am frühen Freitagmorgen zu einem Feuerwehreinsatz am Alten Dortmunder Weg. Das Bild stammt aus unserem Archiv. © Foto: Bernd Paulitschke

Um 2.25 Uhr ging die Meldung bei der Feuerwehr ein. Im Alten Dortmunder Weg brenne ein Dachstuhl, so die erste Information. Und die sorgte für einen großen Alarm, schließlich weitet sich so etwas schnell zu einem Hausbrand aus.

Doch vor Ort gab es dann weit und breit kein Feuer.

Erklärung war schnell gefunden

Allerdings fand man schnell eine Erklärung, wie Nachbarn darauf kamen, dass dort ein Dach in Flammen stand. Am Haus war eine orangefarbene Markise angebracht und darunter eine Außenlampe. Die flackerte, weil die Birne offensichtlich kaputt war. Nachbarn hatten diesen Schein für ein Feuer gehalten und vorsichtshalber die Feuerwehr informiert.

Im Einsatz waren die Hauptamtliche Wache, der Rettungsdienst, der Einsatzführungsdienst, der Löschzug Villigst, der Löschzug Mitte und die Löschgruppe Geisecke.

Die vielen freiwilligen und hauptamtlichen Helfer konnten dann aber relativ schnell wieder nach Hause fahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt