Junge Talente präsentierten ihr Können

Musikschule im KuWeBe

Klavier, Trompete, Cello und Posaune erklangen am Sonntagmorgen in der Musikschule. Stolz eröffnete Klavierlehrerin Petra Brüngel das Konzert, bei dem 25 Schüler im kleinen Rahmen ihr Können unter Beweis stellten.

SCHWERTE

von Von Franziska Guddat

, 28.02.2011, 12:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Linda Detambel spielte das Stück „Tot zu sein ist komisch“ aus dem Musical „Tanz der Vampire“ und begleitete es mit ihrer Stimme: „Ich spiele schon seit zehn Jahren. Bei Vorspielen bin ich nicht mehr wirklich aufgeregt“, erklärte die 16-jährige Schülerin. Die elfjährige Paula Büchner beeindruckte mit der beliebten Melodie „Competine d’un autre été: L’après-midi“ aus dem Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“ von dem französischen Komponisten Yann Tiersen. Die Lehrer Judith Babilon-Giersch, Petra Brüngel, Helmut Künne und Andreas Wagener standen ihren Schülern zur Seite und führten das Publikum durch das Vorspiel. Konzerte der Reihe „Junges Podium“ finden zwei Mal im Jahr statt. „Unter den Zuschauern sind vor allem Familienangehörige, aber auch interessierte Schwerter. Die Vorspiele kommen immer sehr gut an“, erklärte Jutta Matschi, die stellvertretende Schulleiterin der Musikschule. 

Lesen Sie jetzt