Zwei weitere Infektionen wurden in Schermbeck registriert. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Inzidenz-Wert für Schwerte schießt nach oben – mehr als 100 aktuell Infizierte

Bisher wurden keine weiteren Fälle der Corona-Mutation in Schwerte bekannt. Dennoch steigen die Zahlen in dieser Woche wieder stark an. Auch der Inzidenz-Wert schießt in die Höhe.

In der vergangenen Woche (8.-14.2.) waren insgesamt sechs Fälle der britischen Virusvariante in Schwerte bekannt geworden. Zeitweise war unsere Stadt damit kreisweit ein trauriger Spitzenreiter. Doch inzwischen überholen andere Städte die Schwerter Zahlen.

Hier wurden bislang keine weiteren Fälle der Corona-Mutation, die sich deutlich aggressiver und schneller ausbreiten soll, bekannt. Dennoch steigen die Zahlen derzeit wieder stark an. Am Donnerstag (18.2.) meldete das Kreis-Gesundheitsamt elf Corona-Neuinfektionen für Schwerte.

Damit wurden seit Beginn der Woche 36 Fälle gemeldet – bereits jetzt 12 mehr als in der gesamten letzten Woche. Indes gibt es kaum Genesenen-Meldungen. Bereits am Dienstag (16.2.) und am Mittwoch (17.2.) meldete der Kreis nur je einen Genesenen für Schwerte. Am Donnerstag galten zwei Schwerter als wieder genesen.

Kreis meldet Mutations-Fälle

Der Inzidenz-Wert für Schwerte schießt aufgrund der hohen Neuinfektionszahlen in dieser Woche in die Höhe und liegt nun bei 88,75. Das entspricht 41 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. Auch kreisweit steigt die Inzidenz laut dem Landeszentrum Gesundheit auf 71,7 an.

Zudem meldete das Kreis-Gesundheitsamt am Donnerstag acht weitere Fälle der britischen Virusvariante in Unna, Selm, Kamen und Lünen. Damit sind kreisweit inzwischen 33 Fälle der Mutation bekannt.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.