Corona-Regeln

Inzidenz unter 165: Diese Lockerungen stehen an im Kreis Unna

Die Coronazahlen sinken - auch im Kreis Unna. Den fünften Tag in Folge war der Inzidenzwert am Montag (10. Mai) unter 165. Damit stehen erste Lockerungen an.
Neuen Coronafälle sind am Donnerstag für Selm neu gemeldet worden. © dpa

Fünf Tage in Folge war der Inzidenzwert für den Kreis Unna am Sonntag unter einem Wert von 165 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Entsprechend der bundesweit geltenden Notbremsen-Regelung kann der Kreis jetzt also stellenweise lockern. Das betrifft zunächst die Schulen und Kitas. Auch für den Einzelhandel gibt es aber eine Perspektive. Ein Überblick in Fragen und Antworten.

Wie sieht es in den Schulen aus? Können die bald wieder in den Wechselunterricht gehen?

Bislang wird in den Schulen im Kreis Unna noch in Distanz unterrichtet – von Abschlussklassen abgesehen. Das wird sich wohl bald wieder ändern. „Fällt die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 165, tritt am ersten Montag nach der entsprechenden Feststellung des Landes NRW die Verpflichtung zum Distanzunterricht außer Kraft. Die Schulen unterrichten dann wieder nach Maßgabe des Ministeriums für Schule und Bildung. Aktuell bedeutet dies, dass überwiegend Wechselunterricht organisiert wird“, erklärt der Kreis Unna in einer Pressemitteilung. Es ist also damit zu rechnen, dass ab Montag (17. Mai) wieder Wechselunterricht in den Schulen des Kreises Unna startet.

Wie sieht es in den Kitas aus?

In den Kitas wird etwas schneller gelockert als in den Schulen. Hier ist es so, dass nach Unterschreitung des Schwellenwertes von 165 an fünf aufeinanderfolgenden Wochentagen die jetzt noch geltende sogenannte „bedarfsorientierte Notbetreuung“ wieder außer Kraft tritt. Das heißt: Es gilt dann wieder der eingeschränkte Regelbetrieb in getrennten Gruppen in den Einrichtungen. Der startet – so sieht es das Land NRW vor – ab dem übernächsten Tag nach der Feststellung der Unterschreitung des Schwellenwertes. Im Kreis Unna also am Mittwoch (12. Mai).

Was ist mit dem Einzelhandel? Wird da auch schon gelockert?

Nein. Noch nicht zumindest. Aber das könnte bald kommen: „Wenn die Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen unter 150 sinkt, wird das sogenannte Click&Meet für den Einzelhandel ab dem übernächsten Tag nach der Feststellung des Landes wieder erlaubt. Der Kreis Unna liegt derzeit drei Werktage (Samstag zählt als Werktag) unter der Inzidenz von 150“, so der Kreis Unna. Frühestens am Freitag (14. Mai) könnte das im Kreis Unna der Fall sein. Im Moment liegt die Inzidenz laut Angaben des Robert Koch-Instituts bei 143,3 (Stand: 10. Mai, 0 Uhr).Aktuell gilt also im Einzelhandel noch die Notbremsen-Regelung: Nur Click&Collect ist möglich.

Für Geimpfte und Genese gelten bereits seit dem Wochenende bestimmte Lockerungen. Welche sind das?

So ist es. Laut Bundesregierung gelten für Menschen, die bereits vollständig durch eine Impfung geschützt sind bzw. die von einer Infektion genesen sind, gelockerte Regeln. Sie müssen sich zum Beispiel nicht an die aktuell im Kreis Unna geltende Ausgangssperre ab 22 Uhr halten und können den Friseur oder – wenn das wieder möglich ist – die Geschäfte ohne einen tagesaktuellen negativen Coronatest besuchen. Sie sind ausgenommen von Kontaktbeschränkungen und Quarantänepflichten – außer bei der Einreise aus Virusvarianten-Gebieten.

Wie kann man denn nachweisen, dass man Corona-Genesener ist?

Darauf hat der Kreis Unna auch eine klare Antwort: „Wer Corona hatte und genesen ist, kann das über den Quarantänebescheid nachweisen, der von den Ordnungsämtern ausgestellt wurde. Wer den nicht mehr hat, wendet sich an das zuständige Ordnungsamt der jeweiligen Kommune. Alternativ können Genesene auch das PCR-Testergebnis als Nachweis mitführen. Geimpfte haben den Nachweis im Impfpass und auch auf einer gesonderten Bescheinigung bei der Impfung erhalten“, heißt es in der Pressemitteilung.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.