Heinrich Nierychlo mit dem Steinpilz, der für ihn und seine Frau eine ganze Mahlzeit lieferte. © Holger Bergmann
Pilz-Ernte

Heinrich Nierychlo entdeckt Riesenpilz auf dem Bürenbruch

Heinrich Nierychlo (65) war Pilze-Suchen auf dem Bürenbruch. Nach Hause kam er mit einem Pilz. Klingt nach wenig. Doch es war die beste Ernte, die Heinrich Nierychlo jemals hatte.

2020 ist ein gutes Pilzjahr. Das kann man auf einschlägigen Foren im Internet lesen. Deutschlandweit präsentieren Pilz-Sammler volle Körbe. Auch Heinrich Nierychlos Korb war voll. Er hatte aber nur einen Pilz geerntet.

641 Gramm brachte der Steinpilz auf die Wage, die der 65-Jährige am Dienstag (27.10.) nach Hause brachte. Auf den außergewöhnlichen Fruchtkörper wartete die heiße Pfanne von Heinrich Nierychlos Ehefrau.

Denn wenn Heinrich Nierychlo Pilze sammelt, wird die Ernte sofort am Abend frisch verarbeitet. Normalerweise planen die beiden Pilzliebhaber 250 Gramm pro Person ein, diesmal wurden sie mehr als satt – von einem Pilz.

Ein gutes Pilz-Jahr dank der Regenfälle

Heinrich Nierychlo sammelt seit vielen Jahren Pilze, so ein Exemplar ist ihm noch nie untergekommen. „Normalerweise habe ich den Korb voller kleiner Pilze“, berichtet der Schwerter, so einen Riesen hatte er noch nicht ansatzweise.

Damit gilt auch für die Schwerter Wälder das Urteil, dass 2020 ein gutes Pilz-Jahr ist. Das hat nichts mit der Dürre der vergangenen Jahre zu tun, das liegt ganz kurzfristig an den Regenfällen der vergangenen Tage in Kombination mit den für die Jahreszeit konstant milden Temperaturen.

Das gibt den Pilzen die Kraft, richtig große Fruchtkörper auszubilden. Vielleicht gibt es auf dem Bürenbruch ja noch weitere reiche Pilz-Ernten.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.