Seit der Gründung des Arbeitskreises Asyl in Schwerte hilft Hans-Bernd Marks Geflüchteten, die in die Ruhrstadt kommen.
Seit der Gründung des Arbeitskreises Asyl in Schwerte hilft Hans-Bernd Marks Geflüchteten, die in die Ruhrstadt kommen. © Irina Höfken
Arbeitskreis Asyl

Hans-Bernd Marks aus Schwerte leistet seit 30 Jahren Flüchtlingsarbeit

Der Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum. Hans-Bernd Marks war von Anfang an dabei. Die Arbeit mit Geflüchteten gibt ihm viel. Aber auch die Schattenseiten bleiben gleich.

Im Wohnzimmer von Familie Marks stehen zwei große Kisten mit Spielsachen: Emiliia (7) und Emir (1) sowie die Brüder Nasar (5) und Danylo (9) bedienen sich daraus und spielen auf dem Teppich. Ein Spielzeugauto, das rot leuchtet, hat es den Kindern besonders angetan.

Jubiläum: Asylkreis lädt zum Begegnungsfest ein

Neue Helfer mit jedem weiteren Krieg

30 Jahre Arbeitskreis Asyl: Die Spannung zu Behörden ist gleich

Begegnungsfest des Arbeitskreises Asyl

Über die Autorin
Redakteurin
„Hömma, hasse dat schon gehört?“ So (oder so ähnlich) beginnen die besten Geschichten aus dem Pott, wo ich zu Hause bin. Es gibt nichts Besseres, als diese aufzuspüren und dann in Text, Bild und Video festzuhalten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.