Im Rathaus werden am Freitag drei Impfstraßen aufgebaut. © Stadtarchiv Schwerte
Covid-19

Großaktion: Drei Impfstraßen gehen am Freitag im Schwerter Rathaus an den Start

Am Freitag werden im Rathaus drei Impfstraßen aufgebaut: In einer großen Aktion an zwei Tagen wird das Personal von Grundschulen und Kindertagesstätten gegen Corona geimpft.

Es ist wohl die größte Impfaktion der Stadt seit Jahrzehnten. An den kommenden beiden Freitagen (12. und 19.3.) wird das Personal von Grundschulen und Kindertagesstätten in Schwerte gegen Corona geimpft. Am Montag (8.3.) gingen die E-Mails dazu von der Stadt an die jeweiligen Einrichtungen raus.

Auch Hausmeister und Integrationshelfer impfberechtigt

Wie viele Impfberechtigte es genau geben wird, weiß man noch nicht genau. Denn neben den Lehrerinnen und Lehrern von Grundschulen und Förderschullehrern sowie Erzieherinnen aller Kindertagesstätten sind auch die Bediensteten der Offenen Ganztagsschule, Schulsekretärinnen, Hausmeister, Küchenpersonal, Integrationshelferinnen und -helfer und Reinigungskräfte impfberechtigt. Alle „am Kind arbeitenden Personen“ schreibt die Stadtverwaltung in einem Anschreiben an die Einrichtungen.

Die Listen mit denjenigen, die an der Impfung tatsächlich teilnehmen, werden noch ausgewertet. „Wir können aber jetzt schon sagen, dass die Impfbereitschaft sehr hoch ist“, sagt Stadtsprecher Ingo Rous auf Anfrage. Dann erhalten die Berechtigten auch ihre Impftermine. Geimpft werde im Bürgersaal, das ist aktuell der einzige große verfügbare Raum im Rathaus, da der Ratssaal noch saniert wird.

Leiter von Impfzentrum war im Rathaus

Am Montag war der Leiter des Impfzentrums Unna, Theo Spanke, im Rathaus vor Ort, um abzuklären, ob die Räumlichkeiten geeignet sind. Im Bürgersaal werden insgesamt drei Impfstraße aufgebaut. „Bei einer Taktung von 16 Terminen pro Stunde pro Impfstraße können also rund 288 Termine pro Tag vergeben werden“, heißt es in einem Schreiben des Jugendamtes.

Falls nötig, werde ein weitere Freitag, der 26. März 2021, als Impftermin angeboten.

Zweiter Impftermin wieder im Rathaus

Geimpft werde jeweils zwischen 13 und 20 Uhr durch mobile Impfteams des Kreises Unna. „Das städtische Personal wird die Impfaktion unterstützen“, so Ingo Rous. Geimpft wird mit dem Impfstoff AstraZeneca. Demzufolge folgt der zweite Impftermin erst in 12 Wochen. Auch der soll ähnlich organisiert werden.

Am 23. Februar hatten sich Bund und Länder geeinigt, Grundschullehrer und Kitapersonal in der Impfreihenfolge vorzuziehen. Wie das gemacht wird, ist in jeder Kommune unterschiedlich. So haben Hagen und der Ennepe-Ruhr bereits mit den Impfungen angefangen. In Essen will man Lehrkräfte erst ab dem 19. März impfen, beginnt aber mit Kita-Personal ebenfalls Ende dieser Woche.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.