Fridays for Future: Schüler in Schwerte planen nächste Demonstration für den Klimaschutz

Fridays for Future

Lange war es still um die „Fridays-for-Future“-Bewegung in Schwerte. Jetzt steht die nächste Demonstration der jungen Klimaaktivisten an. Wann und wo sie stattfindet.

von Maximilian Stascheit

Schwerte

, 08.09.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fridays for Future: Schüler in Schwerte planen nächste Demonstration für den Klimaschutz

Die Schüler in Schwerte sind bereits mehrfach mit Plakaten für den Klimaschutz auf die Straße gegangen und haben dafür die Schule geschwänzt – wie hier am 15. Februar vor dem Rathaus. © Foto: Manuela Schwerte

Als die junge Klimaaktivistin Greta Thunberg im Frühjahr damit begann, Jugendliche auf der ganzen Welt zu animieren, freitags der Schule fern zu bleiben und für den Klimaschutz auf die Straße zu gehen, waren auch Schwerter Schüler schnell mit am Start und demonstrierten mit Plakaten vor dem Rathaus für ihre eigene Zukunft.

Nach den ersten Demonstrationen in Schwerte und der Beteiligung an weiteren Kundgebungen in Dortmund war es zuletzt allerdings ruhig geworden um die jungen Klimaaktivisten in der Ruhrstadt.

Von der Rohrmeisterei zum Rathaus

Jetzt, wo die Sommerferien beendet sind, rufen die Initiatoren der „Fridays-for-Future“-Bewegung allerdings zu einer neuen Demonstration auf. Am 20. September wollen die Jugendlichen erneut dem Unterricht fern bleiben, um ihren Anliegen Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Den Zeitplan für die Kundgebung veröffentlichten die Organisatoren jetzt auf ihrer Instagram-Seite: Demnach wollen die Jugendlichen um 8.30 Uhr von der Gesamtschule und um 8.35 Uhr vom Friedrich-Bährens-Gymnasium aus zur Rohrmeisterei laufen, wo um 9 Uhr die Demonstration beginnt. Von dort aus geht es dann um 9.30 Uhr in Richtung Rathaus. Auf dem Weg machen die Aktivisten auch Station auf dem Postplatz, wo eine Zwischenkundgebung stattfinden soll.

„Bringt Plakate und gute Laune mit, wir freuen uns auf eine fette und friedliche Demonstration“, heißt es in dem Internet-Aufruf.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Elektrifizierungspläne der Bahn

Müssen die neuen Dieseltriebwagen nach Dortmund umweltfreundlichen Elektrozügen weichen?