Ferienprogramm in Corona-Zeiten: Keine Ausflüge, täglich Schwimmen

Ferienspaß

Trotz Corona und hohen Auflagen: Die Stadt bietet allen Kindern, die nicht in die Sommerferien fahren wieder ein buntes Progamm. Ab Montag kann man sich anmelden.

Schwerte

21.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Malschule Kunst mal anders ist wieder beim Ferienspaß dabei. Hier ein Bild aus dem Jahr 2017.

Die Malschule Kunst mal anders ist wieder beim Ferienspaß dabei. Hier ein Bild aus dem Jahr 2017. © Foto: Bernd Paulitschke

Die Coronazeit soll den Ferienspaß des Jugendamtes nicht ausbremsen. Die Mitarbeiter des Rathauses stellten jetzt ihr Programm vor. Mit an Bord sind auch die Tanzschule Thiele, das Atelier Filzfrieda, der Kultur- und Weiterbildungsbetrieb (KuWeBe), die offene Kinder- und Jugendarbeit und die Malschule „Kunst mal anders“. Dabei wurde natürlich auch auf die Auflagen wegen der Corona-Pandemie geachtet.

Einige Dinge werden den „alten Hasen“ des Ferienspaßes dabei auch bekannt vor-kommen, wie zum Beispiel der „Waldspaziergang mit dem Förster“ oder die „Natur-Kunst-Aktionen“. Und auch das Stadtbad hat in den Sommerferien wieder ganztägig geöffnet.

Es gibt in diesem Jahr aber auch viel Neues. Zunächst haben die Organisatoren das Programmheft durch eine Website ersetzt. Sie heißt www.ferienspaß-schwerte.de und soll ab Montag erreichbar sein. So können alle Kinder und Eltern bequem von zu Hause die Angebote durchstöbern und ihre Anmeldungen vornehmen. Frühaufstehen um Karten zu kaufen ist in diesem Jahr also nicht nötig.

Die Wochenbetreuung ist neu

Premiere hat auch die „Wochenbetreuung“, die das Jugendamt in Kooperation mit den Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit anbietet. Ein Angebot, das sich vor allem auch an die Kinder berufstätiger Eltern richten soll und besonders spannend dadurch wird, dass jede Ferienwoche ein eigenes Motto hat. Von montags bis freitags, in der Regel von 8 bis 13 Uhr, können sich die Kinder auf Aktionen vom Burgenbauen aus Fassadendämmung, bis hin zum Hip-Hop-Tanz-Workshop freuen.

Zum ersten Mal dabei ist auch die sogenannte „Kreativtasche“, die online erworben und im Rathaus am Stadtpark abgeholt werden kann. In der Tasche befinden sich neben den tollen Anregungen auch bereits die zur Umsetzung benötigten Materialien und weitere nützliche Tipps, die online gestellt sind.

Keine Ausflüge in Freizeitparks

Elvira Würzebesser vom Schwerter Jugendamt weiß, dass viele Kinder sich jedes Jahr auf die Ausflüge in umliegende Freizeitparks und Museen freuen. „Das können wir in diesem Jahr leider nicht anbieten. Deshalb holen wir uns das Ausflugsziel einfach nach Hause, wie zum Beispiel das Museum „Kalkriese - alles zur Varusschlacht“, dass sich in zwei spannenden Kreativtaschen rund um das Thema Römer oder Germanen wiederfindet. Zusätzlich zu einem Quiz und Geschichten rund um Römer und Germanen enthält die Tasche auch ein Kreativpaket zum Basteln typischer römischer und germanischer Spiele.“

Und für alle Kinder, die sich nicht festlegen wollen, wie sie ihren Ferientag verbringen, gibt es dann auch noch den „Impuls des Tages“ auf der Ferienspaß-Website, der spontan dazu einlädt zu Hause kreativ zu werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt