Weltklasse-Handballer spielt in der ersten Liga der Amateur-Fotografen

dzKalender 2021

In der Handball-Nationalmannschaft warf er Tore am Fließband. Aus dem Weltklasse-Sportler ist ein anerkannter Fotograf geworden. Jedes Jahr verkauft er Kalender mit beeindruckenden Motiven.

Schwerte, Hörde, Wellinghofen

, 14.11.2020, 14:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine abgegriffene Autogrammkarte aus der Schublade zeigt ihn noch im Trikot mit dem Frucade-Schriftzug. Seine Handballer-Karriere hat der langjährige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, der in 95 Länderspielen 193 Tore warf, längst beendet.

Immer noch hat Heiner Möller (72) aber ein erfolgreiches Händchen für die Kamera – und ein überragendes Auge für eindrucksvolle Motive. Das zeigen nicht nur seine zahlreichen Preise und Auszeichnungen als engagierter Amateurfotograf, sondern auch stets aufs neue die großformatigen Kalender, die er seit 20 Jahren zugunsten des Schwerter Hospizes gestaltet.

Für die Motive reiste der Fotograf um die halbe Welt

„Kraft der Natur“ heißt der Titel der neuesten Ausgabe, die durch das Jahr 2021 begleiten will. „In der Bildauswahl zum Thema finden sich nicht nur Details von unterschiedlichen Landschaften, sondern auch Menschen, die in der gewaltigen Naturkulisse fast unbedeutend wie optische Zugaben wirken“, erläutert Heiner Möller.

Wie verloren wirkt so beispielsweise die Person, die in der eindrucksvollen Sandstein-Formation The Wave (Die Welle) in den North Coyote Buttes im Grenzgebiet der US-Bundesstaaten Arizona und Utah sitzt. Überlaufen ist das Naturwunder nie. Zu seinem Schutz werden – so berichtet der Fotograf – täglich nur eine Handvoll Zugangspässe ausgegeben. Er hatte einen ergattert.

So begann die Handballer-Karriere: Heiner Möller im „Frucade“-Dress des TuS Wellinghofen in Dortmund.

So begann die Handballer-Karriere: Heiner Möller im „Frucade“-Dress des TuS Wellinghofen in Dortmund. © Jörg Bauerfeld

„Die enorme Kraft, die die Natur entwickeln kann, wird hier deutlich“, sagt Heiner Möller. Genauso wie die besondere Qualität der kleinsten und feinsten Strukturen, zu deren Schöpfung sie fähig sei: „Dies alles zu bewahren und einen achtsameren Umgang mit unserer geschenkten Natur zu finden, dazu sollen die Fotos beitragen.“

Wer den Kalender von Heiner Möller in Schwerte kauft, unterstützt damit das Hospiz am Alten Dortmunder Weg.

Wer den Kalender von Heiner Möller in Schwerte kauft, unterstützt damit das Hospiz am Alten Dortmunder Weg. © Bernd Paulitschke

Mit dieser Absicht reiste er mit seiner Kamera nicht nur durch die USA, sondern bis nach Neuseeland und Australien. Weitere Motive entdeckte er in der Eifel, auf Sylt sowie auf Sardinien. Beim Druck auf den Auslöser kam es aber nicht nur auf den richtigen Ort an, sondern auch auf den passenden Moment, der das Zusammenspiel von Licht und Farben kunstvoll hervortreten lässt. Die zugehörigen Texte suchte jeweils Ehefrau Ingeborg Winzer aus.

Ziel sind 1000 Euro für das Hospiz in Schwerte

Der Verkaufserlös des Kalenders soll das Hospiz am Alten Dortmunder Weg unterstützen, das in diesem Corona-Jahr schon unter dem Ausfall wichtiger Einnahmequellen wie der Garten-Eden-Aktion und dem Hospizlauf gelitten hat. „Ziel sind 1000 Euro“, hat sich Heiner Möller vorgenommen. Dazu kann jeder beitragen, der ein Exemplar zum Preis von 25 Euro bei den Verkaufsstellen in Schwerte erwirbt.

Jetzt lesen

Eine ähnliche Aktion hat Heiner Möller auch in Dortmund gestartet, wo er den Großteil seiner Handballer-Karriere erlebte. Den Verkaufserlös der dort abgesetzten Kalender will er dem Evangelischen Kirchenkreis Dortmund spenden, um damit ein Ambulanzboot in Bolenge im Kongo zu unterstützen.

Verkaufsstellen in Schwerte und Dortmund

In Schwerte gibt es den Kalender von Heiner Möller bei:
  • Bücher Bachmann, Mährstraße 15
  • Postfiliale Westhofen, Reichshofstraße 15
  • Hospiz, Alter Dortmunder Weg 89
In Dortmund ist der Kalender zu haben bei:
  • Galerie P., Godekinstraße 140 in Dortmund-Wellinghofen
  • Kiosk Preinstraße 58 in Dortmund-Wellinghofen
  • Buchhandlung Transfer, An der Schlanken Mathilde, in Dortmund-Hörde
  • Kunstzone Phoenix West, Hochofenstraße 24, in Dortmund-Hörde
Lesen Sie jetzt