Evangelische Gemeinde verkauft Pfarrhaus

SCHWERTE Von einer weiteren Immobilie getrennt hat sich die Evangelische Kirchengemeinde Schwerte. Das knapp 1500 qm große Grundstück des Pfarrhauses an der Ruhrstraße, das seit dem Auszug von Pfarrer Fritz-Günter Held im vergangenen Jahr leer stand, wurde geteilt und an zwei Interessenten abgegeben.

von von Reinhard Schmitz

, 09.07.2008, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das alte Pfarrhaus in der Ruhrstraße.

Das alte Pfarrhaus in der Ruhrstraße.

Der erzielte Kaufpreis, über den Stillschweigen herrscht, fließt ins Vermögen der Kirchengemeinde. Allerdings darf dieses zusätzliche Kapital nicht angetastet werden. Nur seine Zinserträge stehen für den Haushalt zur Verfügung. Weitere Verkäufe sind derzeit nach Auskunft von Ehrke nicht in Sicht. Es bestehe aber immer noch die alte Beschlusslage, die Vermarktung der Gemeindehäuser zu prüfen.

Lesen Sie jetzt