Mag aus der Ferne aussehen wie eine Illustration für Kinder, ist aber Teil der leichten Sprache auf der VKU-Webseite. Angestoßen hat es Gaby Freudenreich, Leiterin des Projekts „JederBus“. © Marcel Drawe
ÖPNV

Endlich verständlich: VKU setzt auf einfache Sprache statt Tarifdeutsch

Tausend Ticketmodelle mit unterschiedlichen Preisstufen und Geltungsdauern: Im Tarifdschungel des öffentlichen Nahverkehrs die Übersicht zu behalten, ist schwer. Die VKU vereinfacht jetzt die Sprache.

Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) ist nach eigenen Angaben der bundesweit erste ÖPNV-Anbieter mit einer Homepage in leichter Sprache. Leicht heißt: Kurz und knackig statt Schachtelsätze. Es gibt keinen Genitiv, kein Passiv, keinen Konjunktiv, keine Fremdwörter. Und wenn sich einmal ein Fremdwort gar nicht umgehen lässt, wird es übersetzt.

Beispiel Einzelticket: In „schwerer Sprache“ sind zehn Preisstufen aufgeführt, die irgendetwas mit der Reiseweite und der Geltungsdauer zu tun haben – um es klar und deutlich zu sagen: Wer nicht regelmäßig Bus fährt, muss sich schon etwas länger damit auseinandersetzen, um zu verstehen, was er genau braucht.

Mit einem Klick können Kunden bei den Tarif-Infos auf der Webseite der VKU zwischen schwerer und leichter Sprache wechseln.
Mit einem Klick können Kunden bei den Tarif-Infos auf der Webseite der VKU zwischen schwerer und leichter Sprache wechseln. © Kevin Kohues © Kevin Kohues

Ganz anders die Einzelticket-Seite in „leichter Sprache“, die sich mit nur einem Klick einstellen lässt: Darauf steht alles, was man wissen muss – in kurzen, verständlichen Sätzen.

Kostprobe gefällig?

  • „Das EinzelTicket gilt nur für eine Fahrt.
  • EinzelTickets sind gut, wenn Sie nur einmal fahren. Oder wenn Sie nur manchmal fahren.
  • Wenn Sie nur 4 Halte-Stellen fahren, dann reicht ein Kurz-Strecken-Ticket. Das ist billiger. Der Bus-Fahrer sagt Ihnen, ob ein Kurz-Strecken-Ticket reicht.
  • Was kostet es?
    EinzelTicket in einer Stadt im Kreis Unna: 2,90 Euro
    EinzelTicket in eine Nachbar-Stadt im Kreis Unna: 4,10 Euro
    EinzelTicket für eine Fahrt im ganzen Kreis Unna: 5,60 Euro
  • EinzelTickets können Sie beim Bus-Fahrer kaufen.“

So einfach und hilfreich kann eine Auskunft sein. Sämtliche Tickets, aber auch die Abos vom Flash-Ticket über das 9-Uhr-Abo bis zum 60-Plus-Abo für Senioren wurden aus dem Bürokraten-Tarifdeutsch übersetzt. Bilder und Zeichnungen unterstützen die Texte.

Gaby Freudenreich von der VKU sagt: „Wir haben uns schließlich überlegt, dass wir noch so schöne Flyer gestalten können, aber wenn die Leute die Sprache nicht verstehen, nutzen die uns nichts.“
Gaby Freudenreich von der VKU sagt: „Wir haben uns schließlich überlegt, dass wir noch so schöne Flyer gestalten können, aber wenn die Leute die Sprache nicht verstehen, nutzen die uns nichts.“ © Marcel Drawe © Marcel Drawe

Entstanden ist die Idee im Inklusionsprojekt „JederBus“, das die VKU 2013 gründete, um Busfahren für Menschen mit Beeinträchtigungen einfacher zu machen. Und Barrierefreiheit besteht eben längst nicht nur aus Rampen für Rollstühle. „Dass die Tarifsprache keiner versteht, haben wir nicht nur in unseren Workshops immer wieder gehört“, sagt Initiatorin Gaby Freudenreich. „Wir haben uns schließlich überlegt, dass wir noch so schöne Flyer gestalten können, aber wenn die Leute die Sprache nicht verstehen, nutzen die uns nichts.“ Ein spezielles Übersetzungsbüro für leichte Sprache hat das Vorhaben schließlich in die Tat umgesetzt.

Nicht nur beeinträchtigte Menschen werden profitieren

Gaby Freudenreich ist überzeugt davon, dass weit mehr als die ursprüngliche Zielgruppe von Menschen mit geistigen Behinderungen von der leichten Sprache profitieren wird. „Und damit meine ich nicht nur Bildungsferne, sondern auch Menschen mit Abitur.“

Über den Autor
Chef vom Dienst
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit 2000 Journalist, seit 2010 beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.