Elf Genesene und fünf Neuinfektionen meldete der Kreis am Montag für Schwerte. © dpa
Corona-Pandemie

Elf Genesene: Zahl der aktuell Infizierten in Schwerte sinkt

Elf Personen in Schwerte haben die Infektion mit dem Coronavirus überstanden. Es gibt aber auch fünf Neuinfektionen. Und auch die britische Mutation greift in Schwerte weiter um sich.

Elf Genesene in Schwerte: Das ist die gute Nachricht, die man den Zahlen zum Coronavirus, die der Kreis am Montag (29.3.) in seinem täglichen Update veröffentlichte, entnehmen kann. Außerdem meldete das Kreis-Gesundheitssamt keinen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus in Schwerte.

Allerdings haben sich auch fünf Menschen in der Ruhrstadt neu mit dem Virus infiziert. Das Gesundheitsamt meldet zwei Fälle der britischen Virusvariante. Dennoch: Mit den elf Genesenen sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 84 (Stand Freitag 26.3.) auf 78.

Seit Beginn der Pandemie haben sich damit in Schwerte 1428 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. 91 davon mit der britischen Mutation. 1292 haben die Infektion mit dem Virus überstanden.

Kreisweit steigt die Zahl der Infizierten

Kreisweit meldete das Gesundheitsamt am Montag 107 Neuinfektionen. 78 davon mit der britischen Mutation B1.1.7. Sie gilt als besonders ansteckend. Derweil sind keine neuen Fälle der südafrikanischen Mutation bekannt geworden.

Besonders betroffen ist im Kreis Unna die Stadt Lünen. Hier meldet das Gesundheitsamt 47 neue Fälle. Ein 57-jähriger Mann aus Lünen starb am 27. März an oder mit Corona. Der Inzidenzwert im Kreis Unna lag am Montag laut Landeszentrum für Gesundheit bei 100,5 und damit knapp über der Schwelle zur Notbremse.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.