In Zeiten von Corona: 93-Jähriger wurde die Hollywoodschaukel geklaut

dzGarten-Diebstahl

Viel konnte Else Schäfer in den vergangenen Monaten ja nicht unternehmen - außer im eigenen Garten zu sitzen. Auch das hatte jetzt ein abruptes Ende - die Gartenmöbel wurden geklaut.

Schwerte

, 04.06.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Monatelang hatte es Kontaktsperren gegeben, die Geschäfte hatten zu und sämtliche Veranstaltungen, auf die sich besonders ältere Menschen immer sehr freuen, durften nicht stattfinden. Ein normales Leben ist seit Langem nicht mehr möglich.

Corona ließ nicht viele Möglichkeiten

Else Schäfer (93) aus Schwerte freute sich, dass sie sich wenigstens im eigenen Garten niederlassen konnte und sich in ihre Hollywoodschaukel setzen konnte. „Wegen Corona konnte man ja eh nichts unternehmen“, sagt die fitte Rentnerin.

So habe sie wenigstens das derzeit schöne Wetter an der frischen Luft genießen können, erklärt ihr Enkelsohn Sven Sauerländer gegenüber der Redaktion. „Sie hatte in den letzten Wochen viel Freude daran“, sagt er.

Gartenmöbel aus Garten geklaut

In der Nacht von Samstag, 30. Mai, auf Sonntag, 31. Mai, wurde ihr allerdings auch noch diese Möglichkeit des Zeitvertreibs genommen. Denn die Gartenmöbel aus dem Garten an der Graf-Diederich-Straße (ein Hocker, ein Tisch, ein Sessel und die Hollywoodschaukel) wurden gestohlen. Nichtmal ein Jahr waren die Möbel alt. Gelassen haben die Diebe ihr eine alte weiße Bank, die nichts mehr eingebracht hätte.

Hier standen sie einmal, die Gartenmöbel von Else Schäfer.

Hier standen sie einmal, die Gartenmöbel von Else Schäfer. © Laura Schulz-Gahmen

Im Verdacht hatte Else Schäfer erst ein paar „junge Bengel“ aus der Nachbarschaft. Mehrfach habe sie Jugendliche auf ihrer Hollywoodschaukel sitzen sehen. „Die haben da geraucht, ich hab´ auch versteckte Feuerzeuge gefunden“, sagt sie.

Aber mittlerweile denkt Else Schäfer nicht mehr, dass die Jugendlichen für das Verschwinden ihrer geliebten Hollywoodschaukel verantwortlich sind. „Das hab´ ich erst gedacht, aber jetzt habe ich mir überlegt, die müssen das ja mit einem Laster weggeschafft haben. Und die haben ja noch keinen Führerschein, so jung wie die waren“, sagt sie.

Hinweise nimmt die Polizeiwache in Schwerte entgegen

Eine Anzeige liegt bei der Polizei vor. Das bestätigte Polizeisprecher Christian Stein auf Anfrage. Weiter heißt es vonseiten der Polizei, dass die Kriminalpolizei ermittelt. „Es hat sich um einen Einzelfall gehandelt und keine weiteren Vorfälle dieser Art gegeben“, sagt Christian Stein.

Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, können sich gern an die Wache in Schwerte unter Tel. (02304) 921 3320 wenden.

So schnell wird Else Schäfer erst einmal nicht wieder in einer Hollywoodschaukel sitzen, denn ihr Enkel sagt: „Dazu sei noch gesagt, dass eine neue Hollywoodschaukel wohl erstmal nicht in Aussicht ist. Darauf wird sie wohl noch sparen müssen, bis diese Saison vorüber ist“.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt