Frank Neuenfels ist einer der Moderatoren des neuen Fernsehsenders Schlagerparadies.TV, der am 1. September auf Sendung geht. © C. Janßen
Neuer Schlagersender

Die schönsten Liebeserklärungen: Frank Neuenfels liest sie im TV vor

Riesenfreude bei Frank Neuenfels: Der Schwerter ist als Moderator für den neuen Schlagersender Schlagerparadies.TV engagiert. Dort übernimmt er mehrmals wöchentlich eine zauberhafte Aufgabe.

Eine Liebeserklärung vor laufender Kamera: „Ich wünsche mir Helene Fischer und grüße damit…“ Schöner kann man den Schatz zu Hause oder die Angebetete kaum spüren lassen, wie sehr das Herz nur für sie schlägt.

Die ganze Welt kann es hören, wenn Moderator Frank Neuenfels diesen Satz – oder auch andere – von seinen Karten liest. Der Schwerter wird regelmäßig durch die Gruß- und Wunschsendung des neuen Schlagersenders Schlagerparadies.TV führen, der am 1. September auf Sendung geht.

Nicht Computer, sondern Menschen stellen die Clips zusammen

„Ich werde als einer der Moderatoren regelmäßig dort die Zuschauer durch verschiedene Sendungen führen“, erklärt Frank Neuenfels: „Dass Schlagerparadies den Schlager kann, beweisen sie erfolgreich seit vielen Jahren im Radio.“ Nach eigenen Angaben ist Radio Schlagerparadies Deutschlands reichweitenstärkster privater Schlager-Radiosender.

Sein Programm ging 2005 online, seit 2013 läuft es unter dem Namen Radio Schlagerparadies. Da scheint der Schritt ins Fernsehen konsequent: „Mit diesen Erfahrungen wollen wir ab September gemeinsam den Zuschauern ein abwechslungsreiches und moderiertes Programm anbieten.“

Jan Kunath (l.) steckt als Geschäftsführer von
Jan Kunath (l.) steckt als Geschäftsführer von „Musik & Mehr Programmanbieter“ hinter Schlagerparadies TV. Vor zwei Jahren begeisterte er im Trio „Schlagergold“ zusammen mit Frank Neuenfels (M.) und Ralf Zimmerschied (r.) bei der Schlagernacht auf dem ETuS-Sportplatz. © Reinhard Schmitz (A) © Reinhard Schmitz (A)

Schlagerparadies will nicht einfach Musikclips unkommentiert am Stück abspielen, sondern setzt – im Gegensatz zu anderen Sendern – auf moderierte Formate. Dazu konnten neben Frank Neuenfels auch schon Jan Kunath und Liane gewonnen werden. „Die Hälfte bis drei Viertel aller Sendungen sollen moderiert werden“, verrät er. Auch die Party-Schlagercharts-Show, die er schon lange für das Deutsche Musik Fernsehen gestaltet, werde in dem neuen Sender zu sehen sein.

Auch der Schlagernachwuchs erhält regelmäßig seine Chance

Schlagerparadies.TV versteht sich dabei als rein deutschsprachiger Sender. Das Besondere: „Es werden nicht nur Die Amigos und Helene Fischer laufen, sondern auch Newcomer“, berichtet Frank Neuenfels. Neben den Großen der Branche wird also regelmäßig auch der Schlagernachwuchs vorgestellt.

„Es herrscht große Freude hier“, erklärt der Schwerter, auf den jede Menge Arbeit zukommt. Allein die Wunsch- und Grußsendung solle ein- bis zweimal pro Woche, vielleicht sogar alle zwei Tage ausgestrahlt werden – und möglichst aktuell auf die Anfragen der Hörer reagieren.

Die melden sich nicht mehr per Postkarte, sondern per E-Mail oder über soziale Netzwerke wie Facebook. Wenn sich die Macher dann für einen Tag in einem der Studios in Köln, Berlin oder München treffen, werden natürlich gleich sechs bis acht Sendungen auf einmal vorproduziert. „Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung und auf ein kompetentes und ambitioniertes Team“, sagt Frank Neuenfels.

So kann man Schlagerparadies.TV empfangen
  • Der Kanal wird auf der eigenen Homepage (www.schlagerparadies.tv) mit einem mobilen Player „Stream to go“ verbreitet.
  • Außerdem startet er am 1. September über IP-TV-Streaming-Plattformen.
  • Andere technische Plattformen zum Empfang, beispielsweise das Kabelnetz, sind in Planung.
  • Die aktuellen Empfangsmöglichkeiten sind auf der Homepage zu finden.
Über den Autor
Redaktion Schwerte
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.