Der Deutsche Wetterdienst warnt auch am Freitag vor Sturmböen

Warnung vor Sturmböen

Es ist stürmisch. Und das bleibt es laut Deutschem Wetterdienst auch weiterhin. Mit welchen Windgeschwindigkeiten in Schwerte zu rechnen ist.

Schwerte

, 12.03.2021, 09:56 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Tag in Schwerte bleibt stürmisch.

Der Tag in Schwerte bleibt stürmisch. © dpa (Symbolbild)

Update Freitag (12.3.) 10 Uhr:

Auch am Freitagmorgen warnt der Deutsche Wetterdienst weiter vor Sturmböen. Von 10 bis 21 Uhr gilt eine Warnung vor Sturmböen. Diese können Geschwindigkeiten zwischen 60 und 75 km/h erreichen. in Schauernähe und in höheren Lagen muss mit Sturmböen bis 85 km/h gerechnet werden.


Update Donnerstag (11.3.) 18.15 Uhr:

Der Deutsche Wetterdienst warnt auch weiterhin vor Sturmböen. Bis 22 Uhr treten noch Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 und 75 km/h auf. In Schauernähe müsse mit Sturmböen bis 85 km/h gerechnet werden, so der Wetterdienst.

Ab 22 Uhr bis Freitag (12.3.) 10 Uhr gilt dann eine Warnung vor Windböen. Diese können eine Geschwindigkeit von 60 km/h erreichen. In Schauernähe und in Höhenlagen kann es weiter Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 75 km/h geben.

Die ursprüngliche Meldung:

Der Deutsche Wetterdienst warnt in Schwerte seit 14 Uhr und noch bis 18 Uhr vor schweren Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 75 und 90 km/h. Dabei kommt der Wind zunächst aus südwestlicher Richtung, später dann aus Richtung Westen.

In Schauernähe und in erhöhten Lagen können orkanartige Böen Geschwindigkeiten von bis zu 105 km/h erreichen. Das kann vor allem dann der Fall sein, wenn Gewitter oder starke Schauer über Schwerte ziehen, so ein Meteorologe des Wetterdienstes.

Jetzt lesen

Schuld ist Sturmtief Klaus, das besonders der Nordwesthälfte von Deutschland einen stürmischen Donnerstag beschert. Aber auch am Freitag (12.3.) kann es noch windig sein und auch stürmische Böen geben. Vor allem gegen Nachmittag können Schauer durchziehen, die kräftigen Wind mitbringen, so der Meteorologe.

Am Samstag (13.3.) erwartet uns dann schon das nächste Sturmtief, da werde es dann noch mal richtig stürmisch. Am Sonntag flaut es dann etwas ab, es bleibt aber windig.

Deutsche Bahn weist auf mögliche Beeinträchtigungen hin

Die Deutsche Bahn weist darauf hin, dass das Wetter am Donnerstag auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr haben könnte. Bislang sind allerdings laut den aktuellen Verkehrsmeldungen der Bahn nur einzelne Strecken in Norddeutschland betroffen. Die aktuellen Verkehrsmeldungen der Deutschen Bahn finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt