Der RE13 muss am 5. und 6. Juli zwischen Schwerte und Hamm eine Pause einlegen

Die Bahn baut

Wochenend-Ausflügler aufgepasst: Brückenbauarbeiten an der Bahnstrecke zwischen Schwerte und Hamm sorgen am ersten Juli-Wochenende für Sperrungen und veränderte Abfahrtszeiten.

Schwerte

, 30.06.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der RE13 muss am 5. und 6. Juli zwischen Schwerte und Hamm eine Pause einlegen

Der RE13 startet und endet am 5. und 6. Juli wegen Bauarbeiten in Schwerte statt in Hamm. © Foto: Reinhard Schmitz

Mit dem Regionalexpress 13 können Fahrgäste von Hamm nach Venlo (und zurück) fahren. Am ersten Juli-Wochenende, 5. und 6. Juli, finden jedoch Brückenbauarbeiten zwischen Schwerte und Hamm statt, sodass dieses Streckenstück gesperrt werden muss.

Die Züge, die von Düsseldorf nach Hamm fahren, enden in Schwerte. Ab Schwerte fährt ein Ersatzzug bis Hamm. Wie Streckenbetreiber Keolis in einer Pressemitteilung berichtet, starten die Züge des Maas-Wupper-Express, die normalerweise von Hamm in Richtung Düsseldorf fahren, erst in Schwerte. Von Hamm bis Schwerte fährt ein Ersatzzug, der circa 55 Minuten früher startet.

Nach Hagen geht‘s mit dem RE7, nach Düsseldorf mit dem RE13

Von Schwerte bis Hagen Hauptbahnhof können Reisende die Züge der Linie RE7 nutzen. Ab Schwerte verkehren die Züge des RE13 aber auch zu den normalen Zeiten Richtung Düsseldorf.

Alle Reisenden finden auf der Homepage der Eurobahn den detaillierten Ersatzfahrplan. Darüber hinaus können sich alle Fahrgäste unter der kostenfreien Servicehotline 0800 387 622 46 informieren.

Lesen Sie jetzt