Darum bewegen die Anschläge auf Sri Lanka eine Gemeinde aus Schwerte besonders stark

dzMaranatha-Gemeinde Schwerte

Die Bomben-Anschläge in Sri Lanka haben die Mitglieder der Schwerter Maranatha-Gemeinde besonders stark bewegt. Der Terror war plötzlich nah - und hatte Auswirkungen auf Schwerte.

Schwerte

, 23.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Terror in Sri Lanka - und dann noch am Fest der Auferstehung. Das allein ist ein Schock gewesen für die Mitglieder der Evangelischen Maranatha-Gemeinde Schwerte, die vom Insel-Staat aus dem Indischen Ozean stammen. Doch im Laufe des Ostersonntages stellte sich heraus: Der Terror ist näher als gedacht.

Die Schwerter pflegen eine freundschaftliche Beziehung zur Zion Church in der Stadt Batticaloa, die im Osten des Landes liegt und die rund 92.000 Einwohner hat.

Auch die Zion Church wurde zerstört. Nach Angaben des Schwerter Pastors Dinesh Sinnathurai wurden dort 30 Menschen getötet und rund 70 verletzt. Insgesamt hat die Anschlagsserie mehr als 300 Menschenleben gekostet. Die Regierung macht eine radikal-islamische Gruppe dafür verantwortlich.

Angehörige der in Schwerte lebenden Landsleute sollen nach ersten Erkenntnissen von Dinesh Sinnathurai nicht unter den Toten und Verletzten sein.

Pastor der Zion Church sollte eigentlich nach Schwerte kommen

Direkt betroffen ist die Maranatha-Gemeinde allerdings aus einem anderen Grund: Der mit Dinesh Sinnathurai eng befreundete Pastor der Zion Church befand sich am Osterwochenende auf eine Gottesdienstreise durch Europa und hätte am kommenden Sonntag, 28. Mai, nach einem Aufenthalt in England eigentlich auch Schwerte besuchen sollen.

Doch aufgrund der Nachrichten aus der Heimat flog er direkt wieder nach Sri Lanka.

Gemeinde überlegt: Wie kann man den Freunden in Sri Lanka helfen?

Die Schwerte Gemeindemitglieder unterstützen die Partnergemeinde seit vielen Jahren. Den letzten Besuch gab es vor acht Monaten. Der Anschlag hat alle Aktivitäten zwischen den Gemeinden auf null gesetzt.

„Wir werden uns nächste Woche zusammensetzen und schauen, wie wir unseren Freunden helfen können“, sagte Dinesh Sinnathurai im Gespräch mit unser Redaktion. Die Kirche in Batticaloa soll komplett zerstört worden sein, die Schwerter Hilfe könnte laut Dinesh Sinnathurai dort ansetzen.

Neue Heimat im Paul-Gerhard-Haus

Die Schwerter Gemeinde der Christen aus Sri Lanka besteht seit 27 Jahren. Erst in der vergangenen Woche wurde der Jahrestag gefeiert. Ein festes Zuhause hat die Gemeinde seit Oktober 2017. Damals übernahm man das Paul-Gerhard-Haus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ausland

IS reklamiert Sri-Lanka-Anschläge für sich

Sri Lankas Regierung vermutete ein internationales Netzwerk hinter den Anschlägen einheimischer Terroristen. Nun hat der Islamische Staat die Taten für sich reklamiert. Aber auch Versäumnisse der Regierung

Lesen Sie jetzt