Zum siebten Mal in Folge ist der Inzidenzwert im Kreis Borken gesunken. © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Coronavirus: Kreis meldet nach dem Wochenende zwei Todesfälle für Schwerte

Nach dem Wochenende hat der Kreis Unna für Schwerte hohe Zahlen in allen Bereichen gemeldet. Nur ein Wert bleibt fast unverändert.

Wenn der Kreis Unna montags die aktuellen Corona-Zahlen herausgibt, sind diese meist deutlich gravierender als unter der Woche. Der Grund: Samstags und sonntags meldet der Kreis keine Zahlen, montags wird dann alles aufsummiert veröffentlicht.

Auch am Montag (23.11.) ist die Zahl der Neuinfektionen mit 22 deshalb sehr hoch. Schwerte teilt sich mit der Stadt Werne den fünften Platz bei den Neuinfektionen unter den zehn Kreis-Städten. Dem gegenüber stehen allerdings auch 18 Schwerter, die als wieder genesen gelten.

Aktuell infiziert sind somit 142 Menschen aus unserer Stadt. Zudem hat der Kreis zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus für Schwerte gemeldet. Ein 84-jähriger Mann ist am 20. November gestorben. Der zweite Todesfall wurde auf der Homepage des Kreises erst nachträglich zugeordnet.

Inzidenz-Wert steigt

Laut der aktuellen Version der Pressemeldung ist am 22. November ein 80-jähriger Mann aus Schwerte gestorben. Insgesamt hat es über das Wochenende kreisweit sechs Todesfälle gegeben, darunter auch eine 54-jährige Frau aus Lünen.

Der Inzidenz-Wert ist indes laut Berechnungen des Kreises Unna wieder gestiegen und liegt nun bei 209,4. Auch in Schwerte liegt die 7-Tages-Inzidenz mit 132,05 wieder höher als noch am Freitag (20.11., 129,88), allerdings nur minimal.

In unserer ursprünglichen Version hatten wir berichtet, dass der zweite Corona-Todesfall für Schwerte auf der Homepage des Kreises Unna nicht zugeordnet war.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.