Daniel Gillin und Barbara Marsch an einem Intensivbett mit Beatmungsgerät. So werden im Marienkrankenhaus die Corona-Patienten behandelt. © Heiko Mühlbauer
Covid19

Corona in Schwerte: Weniger Infizierte, aber erneut ein Todesfall

Die Zahlen der bestätigten Corona-Infektionen gehen leicht zurück, die der aktiven Fälle deutlich. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle mit Corona steigt indes.

13 neue bestätigte Corona-Infektionen meldet das Kreisgesundheitsamt für Schwerte am Montagnachmittag (4.1.). Doch die Zahl der Gesamt-Infizierten hat sich deutlich verringert, denn 36 Schwerterinnen und Schwerter gelten als wieder von der Krankheit genesen. Das entspricht auch dem Trend kreisweit. In keiner Stadt im Kreis Unna stieg die Zahl der aktuell mit dem Virus infizierten Einwohner an.

Allerdings steigt die Zahl derjenigen, die stationär mit Corona ins Krankenhaus mussten. Kreisweit sind es mittlerweile 137 Patienten. Und auch die Zahl der Todesfälle stieg erneut an. In Schwerter starb eine 88-jährige Frau am Sonntag mit dem Virus.

Kreisweit weiter 16 Todesfälle gemeldet

Insgesamt wurden kreisweit erneut 16 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Darunter auch zwei 52 und 53 Jahre alte Männer aus Bergkamen. Damit gehören sie aber im Kreis Unna zu den Ausnahmen.

In der Altersgruppe zwischen 50 und 59 Jahren starben im Kreis Unna nach Angaben des Landesgesundheitsamtes nur sieben Menschen – in den Altersgruppen darunter nur drei. Die meisten Toten im Zusammenhang mit Covid19 im Kreis Unna (91) waren zwischen 80 und 89 Jahren alt.

Bei der Zahl der mit Corona-Infizierten stellen die 50- bis 59-Jährigen im Kreis hingegen die zweitgrößte Gruppe (15,6 Prozent) nach den 20- bis 29-Jährigen (16,1 Prozent). Während die 80- bis 89-Jährigen nur 6,4 Prozent der insgesamt im Verlauf der Pandemie knapp 10.000 Infizierten im Kreis ausmachen. Das listet das Landesgesundheitsamt in einer Statistik am Montag auf.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.