Chefarzt im Video-Interview: „Marienkrankenhaus nur zur Hälfte ausgelastet“

dzCovid-19-Rückgang

Weniger Covid-19-Fälle im Marienkrankenhaus in Schwerte – was bedeutet das konkret? Was läuft wieder normaler, was noch nicht? Und warum hat der Chefarzt zwei Masken? Ein Video-Interview.

Schwerte

, 24.04.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Maske um den Hals, eine andere in der Tasche. So ist es bei Dr. Thomas Spahn, dem Chefarzt und Ärztlichen Leiter des Marienkrankenhauses in Schwerte – auch während des Video-Interviews mit unserer Redaktion.

Warum genau? Und wie wirkt sich der Rückgang der Covid-19-Fälle aus? Ist ein Sieg gegen Corona schon in Sicht? Und was bedeutet es, wenn die Klinik in „Trippelschritten“ zurückkehren will zum normalen Betrieb, wie es ihn vor der Corona-Krise gab?

Hier ein siebenminütiges Video, in dem Spahn die Antworten gibt:

Jetzt lesen

Rückblick: das Video von Anfang April 2020

Hier noch einmal das Video-Interview, das wir zwei Wochen zuvor, mit Dr. Spahn geführt hatten – am 2. April 2020:

Lesen Sie jetzt

Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle pendelt sich im Marienkrankenhaus Schwerte auf ein beherrschbares Niveau ein. In Trippelschritten bereitet sich die Klinik auf den Normalbetrieb vor.

Lesen Sie jetzt