Die Corona-Regeln stehen – aber noch ist bei Carlos in Schwerte-Ost alles dunkel. Dafür gehen bald anderswo die Positionslichter an. © Reinhard Schmitz (A)
Portugiese expandiert

Carlos lüftet das Geheimnis: „Der Pirat“ eröffnet ein neues Restaurant

Um Carlos und sein Piratenschiff war es lange ruhig. To-go-Angebote während des Lockdowns hat das Restaurant nicht mitgemacht. Doch jetzt plant Carlos Couto Großes – nicht nur in Schwerte.

Essen zum Mitnehmen, das sei nicht sein Ding, sagt Carlos Couto. Die gewohnte Qualität ließe sich nur im Restaurant sicherstellen. Ohnehin bedeutet ein Abend bei Carlos im Piratenschiff eben mehr als nur essen – ein Gesamterlebnis, mit dem beliebten und bekannten Portugiesen im Mittelpunkt.

Deshalb waren die drei Carlos-Restaurants in Schwerte, Dortmund und Lünen während des Lockdowns der vergangenen Wochen komplett geschlossen. Untätig waren Carlos und seine Familie aber nicht. Auf Facebook und Instagram kündigte der Familienbetrieb Großes an und schürte die Spannung.

Seit Carlos 2019 im ehemaligen Kreinberg vor Anker gegangen ist, war stets viel los an und unter Deck.
Seit Carlos 2019 im ehemaligen Kreinberg vor Anker gegangen ist, war stets viel los an und unter Deck. © Bernd Paulitschke (A) © Bernd Paulitschke (A)

Jetzt verrät Carlos, was er auf die Beine gestellt hat: Er eröffnet ein weiteres Restaurant, und zwar in Münster. Seine ältere Tochter Vivian wird den Laden dort schmeißen – nach Papas Vorbild, mit den gleichen portugiesischen Gerichten und mit ähnlicher Ausrichtung: viel Holz, Tongeschirr – urig-portugiesisch, so wie es die Gäste lieben.

Nur ein Schiff wird in Münster St. Mauritz nicht stranden. „Das wird eine Hafenkneipe, wie in Dortmund“, sagt Carlos. Auch die Größe sei vergleichbar mit der 2004 eröffneten „Keimzelle“ der Carlos-Restaurants in Benninghofen. 2013 kam das große Carlos „Carminha“ in Lünen dazu und damit das erste Innenraum-Schiff der Flotte. 2019 eröffnete Carlos in Schwerte an der Lichtendorfer Straße 5 in der ehemaligen Gaststätte Kreinberg Restaurant Nummer 3.

Carlos zieht in die Welt

Nun erobert der Pirat also auch Münster. Der Umbau an der Warendorfer Straße 177 im Osten der Stadt schreite zügig voran, sagt er. Am 1. August, ein Sonntag, hoffen die Coutos dort Eröffnung feiern zu können.

Das neue Restaurant wird zurzeit ausgebaut. Das typische Carlos-Ambiente lässt sich bereits erahnen.
Das neue Restaurant wird zurzeit ausgebaut. Das typische Carlos-Ambiente lässt sich bereits erahnen. © Carlos Couto © Carlos Couto
Es ist noch einiges zu tun im Carlos Nummer 4.
Es ist noch einiges zu tun im Carlos Nummer 4. © Carlos Couto © Carlos Couto
Holzbalken und -verkleidungen zeichnen alle Carlos-Restaurants aus.
Holzbalken und -verkleidungen zeichnen alle Carlos-Restaurants aus. © Carlos Couto © Carlos Couto

Doch auch auf die Schwerter und Dortmunder Fans der portugiesischen Küche warten Neuigkeiten. Beim „Piraten“ an der Lichtendorfer Straße 5 tut sich einiges im Außenbereich. „Wir gestalten den Biergarten um“, sagt Carlos. Vorne im Eingangsbereich soll es mehr Sitzplätze geben und für Raucher einen geschützten Bereich. Weinfässer und Hochtische sorgen für gemütliche Carlos-Atmosphäre.

Ende Juni soll der neue Biergarten fertig sein. Carlos hofft, dann am 1. Juli (Donnerstag) alle drei Restaurants wieder komplett öffnen zu können, drinnen wie draußen.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite
Susanne Riese

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.