Barrierefreie Haltestelle: Hellpothstraße wird zwei Tage voll gesperrt

Baustellen

Die Bushaltestellen an der Hagener Straße in Schwerte werden barrierefrei umgebaut. Zum Abschluss der Maßnahme gibt es Einschränkungen an der Hagener Straße und an der Hellpothstraße.

Schwerte

24.04.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wenn die Hellpothstraße gesperrt ist, wird der Anliegerverkehr über den benachbarten Parkplatz geführt.

Wenn die Hellpothstraße gesperrt ist, wird der Anliegerverkehr über den benachbarten Parkplatz geführt. © Stadt Schwerte

Am 4. und 5. Mai wird in der Schwerter Innenstadt die Hellpothstraße kurz vor ihrer Einmündung in die Ostenstraße voll gesperrt werden. Das teilte die Stadt am Donnerstag mit. Einschränkungen sind ein paar Tage vorher auch auf der Hagener Straße zu erwarten.

Dort werden in Höhe der Hausnummer 63 im Zusammenhang mit dem barrierefreien Umbau der dortigen Haltestelle die letzten Asphaltarbeiten stattfinden. Das macht am 29. und 30. April (Mittwoch und Donnerstag) eine halbseitige Sperrung der Hagener Straße erforderlich.

Der Verkehr wird an dieser Stelle über eine Ampelanlage gesteuert.

Jetzt lesen

Umleitungen werden eingerichtet, Busse entfallen

Im Einmündungsbereich zur Ostenstraße ist auf der Hellpothstraße eine Querungshilfe für Fußgänger gebaut worden. Mit Asphaltarbeiten wird die Maßnahmen am 4. und 5. Mai abgeschlossen. Dafür muss die Straße in diesem Bereich voll gesperrt werden.

Eine Umleitungsstrecke ist eingerichtet und führt über den Westwall, die Friedensstraße, den dann wieder baustellenfreien Nordwall und die Bethunestraße zur Kreuzung Ostentor. Anlieger werden über den Parkplatz an der Hellpothstraße zur Ostenstraße geführt. Diese Umfahrung ist für Lkw ungeeignet.

Die Bushaltestellen am Werner-Steinem-Platz, am Alten Rathaus und an der Ostenstraße werden am 4. und 5. Mai. entfallen.

Lesen Sie jetzt