Rettungseinsatz

Auto brennt auf A45 – Lkw fährt auf Stauende am Westhofener Kreuz auf

Ein Pkw-Brand sorgte am Donnerstagmittag auf der A45 für einen Rückstau von Witten bis Westhofen. Kaum war der Wagen gelöscht, prallte ein Lkw auf das Stauende und sorgte für die nächste Sperrung.
Ein Lkw ist am Donnerstag (18.2.) auf der A45 auf ein Stauende aufgefahren. © Stephan Schuetze

Ein Pkw-Brand und ein schwerer Lkw-Unfall sorgen derzeit für Stau auf der A45 zwischen dem Westhofener Kreuz und Dortmund-Süd. Gegen 12.09 wurde der Polizei ein brennender Pkw auf der Autobahn 45 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen Dortmund-Süd und dem Wittener Kreuz gemeldet.

Als die Beamten eintrafen brannte der Pkw in vollem Ausmaß. Der Fahrer hatte sich retten können. Nach ersten Angaben der Polizei könnte ein defekter Hinterreifen das Feuer ausgelöst haben.

Durch die Rettungsarbeiten – das Autobahnteilstück musste während der Löscharbeiten komplett gesperrt werden – bildete sich ein langer Rückstau, an dessen Ende es kurz hinter dem Westhofener Kreuz zu einem schweren Auffahrunfall kam.

Lkw fuhr auf das Stauende auf

Ein Lkw-Fahrer bremste offensichtlich zu spät und fuhr auf den vor ihm bremsenden Lkw auf. Der Fahrer wurde dabei verletzt, sei aber noch ansprechbar gewesen, teilte die Polizeipressestelle mit.

Zwei Fahrstreifen zwischen dem Westhofener Kreuz und der Abfahrt Dortmund-Süd wurden dafür gesperrt. Beide Lkw mussten abgeschleppt werden.

Am späten Donnerstagnachmittag konnten die Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.