Anzeigetafel am Bahnhof in Schwerte funktioniert wieder – die Uhr daneben dafür nicht

Bahnhof Schwerte

Eine digitale Tafel informiert Bahnreisende seit kurzem wieder über Verspätungen oder Ausfälle. Aber was nützt diese, wenn die Uhr direkt daneben seit Wochen falsch geht?

Schwerte

, 21.03.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit Wochen zeigt die Uhr in der Bahnhofshalle nur 11.11 Uhr an.

Seit Wochen zeigt die Uhr in der Bahnhofshalle nur 11.11 Uhr an. © Hillebrand

Die Uhren am Schwerter Bahnhof sind wohl noch in Karnevalsstimmung. „Seit mehreren Wochen stehen sie auf 11.11 Uhr“, schreibt Leser Raimund Hillebrand. Dabei wurde erst vor wenigen Tagen die Infotafel angebracht, die alle Bahnpendler jetzt wieder über Gleise, Haltestellen und Verspätungen aufklären soll.

Jetzt lesen

Aber wie sinnvoll kann das sein, wenn die Uhr direkt daneben - und auch die an der Außenfassade des Bahnhofs - nicht funktioniert? „Das Problem ist uns bekannt“, sagt ein Bahnsprecher am Freitag auf Anfrage.

Man habe bereits einen Auftrag an die zuständige Firma herausgegeben. Aber: „Wie bei so vielen Dingen in diesen Tagen, können wir keine Prognose abgeben.“ Man warte auf eine Rückmeldung.

Aufzüge sollen noch im März funktionsfähig gemacht werden

Das Coronavirus macht also auch der Bahnhofssanierung einen kleinen Strich durch die Rechnung. Der Bahnhof soll noch zum Ende des ersten Jahresquartals eröffnet werden.

Jetzt lesen

Ende März sollten außerdem die Aufzüge in Betrieb genommen werden. Wie sieht es damit aus? „Wir haben den aktuellen Stand heute noch abgefragt - und ja, die Aufzüge sollen planmäßig noch im März in Betrieb gehen. Also noch in der kommenden Woche“, so die Bahn.

Natürlich sei man auch hier davon abhängig, ob die Mitarbeiter der jeweiligen Unternehmen überhaupt arbeitsfähig sind.

Lesen Sie jetzt