Zwei Mitarbeiterinnen der VKU zeigen die Masken, die ab Montag noch im Bus erlaubt sind.
Öffentlicher Nahverkehr

Alltagsmasken sind ab Montag in den Bussen der VKU tabu

Nachdem sich Bund und Länder am Dienstag auf strengere Corona-Regeln geeinigt haben, gelten ab dem kommenden Montag auch beim Busfahren neue Regeln. Dabei geht es um die Masken.

Alltagsmasken mögen für viele Menschen inzwischen auch zu einem Accessoire geworden sein, auf das sie großen Wert legen. In den Bussen der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) sind sie ab Montag aber tabu. Es dürfen nur noch FFP2-Masken oder medizinische Masken getragen werden.

Besserer Schutz in den Bussen

Der Grund liegt auf der Hand: FFP2-Masken und medizinische Masken schützen besser vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Die Stoffmasken, die es längst in unzähligen Designs gibt, schützen andere zwar einigermaßen. Den Träger selbst aber schützen sie kaum. Gerade in Bussen aber ist das Einhalten von Mindestabständen nicht immer möglich.

Deshalb haben Bund und Länder vereinbart, dass die hochwertigeren Masken ab Montag nicht nur in Geschäften, sondern eben auch in öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht sind. Diese Regelung setzt selbstverständlich auch die VKU um.

Fahrgäste müssen selbst für richtige Maske sorgen

Jeder Fahrgast ist selbst dafür verantwortlich, die richtige Maske zu tragen. Es werden keine im Bus ausgegeben. Für Kinder unter 14 Jahren gibt es eine Sonderregelung. Wenn die medizinische Maske zu groß ist, dürfen sie auch eine passende Alltagsmaske tragen.

Über den Autor
Redaktion Unna
Gebürtiger Mendener, inzwischen in Werne an der Lippe zuhause. Jahrgang 1975. Seit April 2010 im Zeitungsverlag Rubens. Liebt das Lokale und den Kontakt zu den Menschen. Privat Gladbach-Fan, Hühnerhalter und Vater einer Tochter.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.