Alles dicht in der Unterwelt

SCHWERTE Mit einem Lächeln schaut Jürgen Tekhaus in die Röhre. Alles ist dicht im Abwassernetz seiner Gemeinnützigen Wohnungsbau-Genossenschaft (GWG).

von Von Reinhard Schmitz

, 02.10.2007 / Lesedauer: 2 min
Alles dicht in der Unterwelt

Jürgen Tekhaus, Geschäftsführer der GWG, beobachtet auf dem Monitor die Kamerafahrt durch ein saniertes Kanalrohr in der Nettelbeckstraße.

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Passanten müssen auf die Straße ausweichen

So will Dieter Schmikowski das Gehweg-Problem an der Wandhofener Straße bekämpfen