Gemeinde St. Marien: Ab sofort gilt Maskenpflicht im Gottesdienst

Maskenpflicht

Die katholische Pfarrgemeinde St. Marien Schwert verschärft ihre Corona-Sicherheitsregeln. Ab sofort besteht auch hier die Pflicht zum Tragen einer Maske.

Schwerte

, 23.10.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In den Kirchen der katholische Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte besteht ab sofort eine Maskenpflicht.

In den Kirchen der katholische Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte besteht ab sofort eine Maskenpflicht. © Bernd Paulitschke (A)

Seit Dienstag gilt in der Innenstadt von Schwerte eine Maskenpflicht. Nun hat auch die katholische Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte auf die immer weiter steigenden Corona-Zahlen reagiert und gibt in einer Pressemitteilung bekannt: "Ab sofort muss während des gesamten Aufenthaltes bei einem Gottesdienst in den katholischen Kirchen Schwertes ein Mund-/Nasenschutz getragen werden", heißt es dort.

Mit der Maskenpflicht und den bereits bestehenden Maßnahmen wie Meldezettel zur Kontaktverfolgung, Desinfektionsmittel am Eingang, Umrüstung der Heiz- und Lüftungsanlagen und deutlicher Reduzierung der Sitzplätze hoffe man, den gestiegenen Infektionszahlen Rechnung zu tragen.

Gottesdienste finden weiterhin planmäßig statt

Das Feiern der Heiligen Messe und der Wort-Gottes-Feiern sei auch weiterhin möglich. „Ab jetzt muss aber beim Betreten der Kirche, während des gesamten Aufenthaltes auch am Sitzplatz und auch beim Kommuniongang die sogenannte Alltagsmaske getragen werden“, erklärt Pfarrer Peter Iwan. Lediglich zum Verzehr der Hostie dürfe die Maske kurz abgenommen werden. Die Gottesdienste in allen sieben Kirchen der Pfarrgemeinde würden nach wie vor nach Plan stattfinden, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Aktuelle Informationen über das Gemeindeleben und die Gottesdienst-Angebote gibt es auf www.schwerterkirchen.de

Lesen Sie jetzt