Oliver Manz (re.) und Dennis Krüsmann, hier bei der Schwerter Stadtmeisterschaft 2019, nehmen an den Tennis-Weltmeisterschaften in Kroatien teil. © Bernd Paulitschke
Tennis

WM statt Urlaub – Weltmeisterschaft in Kroatien mit Schwerter Beteiligung

In den Genuss, an einer Weltmeisterschaft teilzunehmen, kommen nicht allzu viele Sportler. Für zwei Schwerter erfüllt sich dieser Wunsch jedoch in Kürze.

Ein Haus am Strand haben sie gemietet. Doch zwei Schwerter aus der vierköpfigen Reisegruppe, die an diesem Donnerstag zur kroatischen Adriaküste nach Umag aufbricht, fahren nicht dorthin, um Urlaub zu machen.

Viel mehr geht es um Tennis. Oliver Manz und Dennis Krüsmann vom TC Rot-Weiß Schwerte sind bei den Jungsenioren-Weltmeisterschaften des internationalen Tennisverbandes ITF am Start – ein sportliches Großereignis, zu dem Akteure aus allen Himmelsrichtungen anreisen – aus ganz Europa sowieso, aber auch aus den USA, Argentinien oder Südafrika sind Tennis-Cracks dabei, um nur einige Nationen zu nennen.

Manz startet im 64er-Feld in der Altersklasse 35

Gespielt wird ab Samstag in vier Kategorien, den Altersklassen 30, 35, 40 und 45. Während Krüsmann bei den „40ern“ aufschlägt, hat sich Manz, der im Dezember vergangenen Jahres 35 geworden ist, für das 64er-Feld der Altersklasse 35 qualifiziert. Gemeinsam werden die beiden Schwerter als Doppel der Altersklasse 40 antreten, zudem wird Manz auch noch im 30er-Mixed-Wettbewerb an der Seite einer deutschen Spielern starten, die er noch gar nicht näher kennt – die Anfrage, zusammen Mixed zu spielen, kam online.

Leistungsvermögen ist schwierig einzuschätzen

Weil das Leistungsvermögen des Teilnehmerfeldes schwierig einzuschätzen ist, sei eine Prognose zu den sportlichen Ambitionen schwierig, sagt Oliver Manz, der Anfang der Woche auch seinen ersten Gegner noch nicht kannte – die Turnierauslosung erfolgt erst später. „Aber wir haben das Haus bis nächsten Samstag gebucht“, verrät der Schwerter – der Samstag ist der Endspieltag der WM. Mit anderen Worten: Ein gewisser sportlicher Ehrgeiz ist ganz sicher vorhanden – nur bei den Titelkämpfen dabei zu sein, ist nicht genug.

Aber auch im Falle eines vorzeitigen Ausscheidens würde die Welt für Manz und Krüsmann, die von ihren Kumpels Zeljko Sarcevic und Stefan Plümer begleitet werden, nicht untergehen. „Dann würden wir eben noch ein paar Tage Urlaub machen“, sagt Oliver Manz. Aber lieber wäre ihm, wenn der Fokus in den Tagen von Kroatien möglichst lange auf Tennis liegt.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.