34 Mal sind die Schwerter Hallenfußball-Stadtmeisterschaften bisher über die Bühne gegangen. Die 35. Auflage fällt Corona zum Opfer. © Manuela Schwerte
Hallenfußball

Stadtmeisterschaften unter dem Dach: Wer ist der Rekordsieger? Wer traf am besten?

Ganz im Zeichen des Hallenfußballs hätte das kommende Schwerter Sport-Wochenende gestanden. Doch die Hallenfußball-Stadtmeisterschaften fallen in diesem Jahr coronabedingt aus.

Normalerweise sind die Titelkämpfe in der Alfred-Berg-Sporthalle der erste Höhepunkt des Schwerter Sportjahrs, nun aber frisst die Covid-19-Pandemie auch dieses Sportevent. Aber wir halten die Titelkämpfe im Gedächtnis und blicken auf die Statistik der vergangenen Jahre zurück.

Mit bislang 34 Austragungen sind die Schwerter Hallenfußball-Stadtmeisterschaften längst ein ein starkes Stück Tradition. Alles begann mit der ersten offiziellen Austragung im Dezember 1986. Mit der Umstellung auf den Januar gab es in 1988 keinen Stadtmeister. 2021 hätte also folgerichtig das 35. Turnier stattgefunden.

Mit zwölf Titeln ist der VfL Schwerte der Rekordsieger. Hier bejubeln die Blau-Weißen den Titelgewinn 2008 – auch David Flamme (3.v.re.), der erfolgreichste Torschütze unterm Hallendach. © Oskar Neubauer © Oskar Neubauer

Zunächst war die Gänsewinkel-Sporthalle der Austragungsort. Doch der Zuschauerandrang war so stark, dass die Kapazität längst am Limit war. 2007 fand der Wechsel auf das Parkett der Sporthalle Nord-West am Bohlgarten statt, die inzwischen Alfred-Berg-Sporthalle heißt.

VfL Schwerte ist der Rekordsieger

Rekordsieger ist mit Abstand der VfL Schwerte. Zwölf Hallentitel konnten die Blau-Weißen vom Schützenhof einfahren und standen zudem noch viermal im Finale.

Mit sechs Titeln folgt der Geisecker SV auf Platz zwei. Die „Kleeblätter“ standen insgesamt 14 Mal im Endspiel.

Auf Rang drei folgt der ETuS/DJK Schwerte. Fünf Titel stehen für die „Östlichen“ zu Buche, wobei drei vor der Fusion errungen wurden (zwei vom ETuS Schwerte, einer von der DJK Schwerte 06/20). Kurios dabei: 1987 holte die DJK den Titel mit einem 3:0-Finalsieg gegen den ETuS.

Insgesamt konnten sich im Laufe der Jahre neun der zehn aktuell im Stadtsportverband vertretenen Vereine in die Siegerliste eintragen. Nur der SC Hennen hat es in den 34 Anläufen noch nicht geschafft, den Titel zu holen. Die „Zebras“ spielen stets parallel bei den Titelkämpfen in Iserlohn mit.

Top-Stürmer David Flamme mit sieben Titeln

Erfolgreichster Spieler unterm Hallendach ist David Flamme, der im Laufe seiner Karriere sieben Mal den Stadtmeistertitel holte. Top-Stürmer Flamme gewann fünf Titel mit dem VfL Schwerte, einen mit dem Geisecker SV (2005) und einen mit der SG Eintracht Ergste (2015).

Zudem war Flamme dreimal der erfolgreichster Torschütze des Turniers – und das im Trikot gleich von drei verschiedenen Vereinen: 1996 (VfB Westhofen), 2005 (Geisecker SV) und 2008 (VfL Schwerte). Flamme dürfte auch über all die Jahre hinweg auch insgesamt die meisten Tore bei Schwerter Hallenfußball-Stadtmeisterschaften erzielt haben – auch wenn nicht alle Torschützen der Turniere aus der Anfangszeit ausfindig gemacht werden konnten.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jörg Krause (Jahrgang 1967) ist seit Mitte der 1990er-Jahre als freier Mitarbeiter in der Schwerter Lokalsportredaktion unterwegs. Vor allem in Sachen Fußball ein wandelndes Lexikon.
Zur Autorenseite
Jörg Krause

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.